Film: The Disaster Artist – Ein schlechter guter Film über einen guten schlechten?

Disaster Artist
© Warner

Hallo Filmfreunde,

im Rahmen der großen Filmreise Challenge war ich mal wieder im Kino und habe mir „The Disaster Artist“ von und mit James Franco angeschaut. Darin geht es um die Entstehungsgeschichte des Films „The Room“, einem der schlechtesten Filme aller Zeiten. Ob ein Film über einen schlechten Film ein guter Film werden kann, erfahrt ihr in folgender Besprechung: Weiterlesen „Film: The Disaster Artist – Ein schlechter guter Film über einen guten schlechten?“

Advertisements

Film: Casino Undercover – 5 Gründe warum (amerikanische) Komödien dieser Tage scheiße sind

© Warner

Hallo Filmfreunde,

da habe ich mir doch mal eine wunderbar reißerische Überschrift einfallen lassen, oder? Letztendlich war das aber genau die Frage, die mir nach einem meiner selten gewordenen Kinobesuche letzte Woche in den Sinn kam. Es ist immer ein schlechtes Zeichen, wenn während eines Films zahlende Zuschauer ihre Sachen packen und das Kino fluchtartig verlassen. Doch zumindest einige haben genau das bei „Casino Undercover“, der neuen US-Komödie mit Will Ferrell und Amy Poehler, getan. Ich selbst bin tapfer bis zum bitteren Ende sitzen geblieben. Warum weiß ich eigentlich selbst nicht so genau. Jedenfalls hat Will Ferrell nun die große Chance nach 2016 auch dieses Jahr wieder in meinem persönlichen schlechtesten Film des Jahres dabei zu sein. Letztes Jahr hat er dies ja mit „Daddy’s Home“ auch schon geschafft. Warum „Casino Undercover“ meiner Meinung nach so schlecht war und warum sich die Gründe dafür auch auf die meisten anderen amerikanischen Komödien übertragen lassen, habe ich in folgenden Beitrag versucht zusammenzufassen. Weiterlesen „Film: Casino Undercover – 5 Gründe warum (amerikanische) Komödien dieser Tage scheiße sind“

Alle Mörder sind schon da (Tolle Filme, die noch älter sind als ich #6)

Hallo Filmfreunde,

zur Feier meines Jubiläumjahres habe ich diese kleine Beitragsreihe gestartet, in der ich euch 30 Filme vorstellen möchte, die trotz ihres hohen Alters sehr unterhaltsam und liebenswert sind. So wie ich eben. Vielleicht fühlt sich der Eine oder Andere beim Lesen ja weniger alt, wenn er sieht was für tolle Filme es gibt, die auch schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel haben. So wie zum Beispiel dieser Film hier:

Weiterlesen „Alle Mörder sind schon da (Tolle Filme, die noch älter sind als ich #6)“

Film: Alle Jahre wieder – Weihnachten mit den Coopers

Poster

Hallo Filmfreunde,

alle Jahre wieder werden zum Ende des Jahres die Tage kürzer und Weihnachten kommt unaufhaltsam näher. Und alle Jahre wieder finden zur selben Zeit auch vermehrt Weihnachtsfilme den Weg in die Kinos. Dieses Jahr zum Beispiel „Alle Jahre wieder – Weihnachten mit den Coopers“. Ob es der Film schafft, weihnachtliche Gefühle zu entfachen, erfahrt ihr hier:

Weiterlesen „Film: Alle Jahre wieder – Weihnachten mit den Coopers“

Film: Die Highligen drei Könige

Drei Könige

Hallo Filmfreunde,

die Adventszeit steht an und somit natürlich auch dieses Jahr wieder so mancher Weihnachtsfilm in den Startlöchern. So läuft beispielsweise am 26.11.2015 „Die Highligen drei Könige“ in den deutschen Kinos an. Ein Film, bei dem nicht nur die kreativen Köpfe des Verleihs bei der Titelfindung mal wieder zu tief in den Glühweinbecher geschaut haben. Nein, der Titel ist bei weitem nicht das Schlimmste an dem Film, der auf jeden Fall zu dem Schlechtesten gehört, was ich dieses Jahr im Kino gesehen habe.

Weiterlesen „Film: Die Highligen drei Könige“

Film: Ich und Earl und das Mädchen

Me and Earl and the dying girl

Hallo Filmfreunde,

mit Coming-Of-Age Filmen werde ich ja oftmals nicht so richtig warm. Nun kommt aber mit „Ich und Earl und das Mädchen“ ein Film in die Kinos, der auf dem diesjährigen Sundance Film Festival sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis abgeräumt hat. Damit tritt er in die Fußstapfen des grandiosen „Whiplash„, der letztes Jahr ebenfalls beide Preise eingeheimst hat und für mich eines der ganz großen Highlights des laufenden Kinojahres war. Ob „Ich und Earl und das Mädchen“ da mithalten kann, erfahrt ihr hier:

Weiterlesen „Film: Ich und Earl und das Mädchen“

Film: About a Girl

Hallo Filmfreunde,

coverimmer wenn ein deutscher Film mit einem englischen Titel in die Kinos kommt, schrillen bei mir sämtliche Alarmglocken. Warum müssen die Macher sich bei der Namensgebung der englischen Sprache bedienen? Wird hier zu vertuschen versucht, woher der Film eigentlich kommt? Oder orientiert man sich einfach so stark an Hollywood-Vorlagen, dass man auch gleich den Titel von dort übernehmen kann? Oder hat der Film so wenig zu bieten, dass man beim Zuschauer falsche Assoziationen hervorrufen muss? Denn so viel sei gesagt: „About a Girl“ hat jedenfalls nichts mit Nick Hornbys Bestseller „About a Boy“ zu tun. Ob der Film trotzdem sehenswert ist, erfahrt ihr hier:

Weiterlesen „Film: About a Girl“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: