Schlagwort-Archive: Filmkritik

Filmlogbuch #1: 10 kurze Kurzkritiken

Hallo Filmfreunde,

nachdem ich bei einigen meiner Lieblingsblogger/innen das in vielerlei Hinsicht praktische und sinnvolle Format der Kurzkritik zu Filmen entdeckt habe, beschloss ich eine solche Rubrik auch hier auf meiner Seite einzuführen. Da ich neben dem leidenschaftlichen Filmegucken und Leutenerven auch ein paar anstrengenden Verpfichtungen nachkommen muss, fehlt mir oftmals die Zeit (und manchmal auch die Lust) über jeden Film zu schreiben, den ich mir so anschaue. Nicht dass alle Filme eine Grundlage dafür bieten würden. Wie dem auch sei. In meinem Filmlogbuch werde ich ab jetzt alle Filme festhalten, die ich mir zu Gemüte führe. Immer wenn ich 10 Filme zusammen habe, werde ich einen Eintrag vornehmen, in dem ich wirklich kurz auf die gesehenen Filme eingehen werde und gegebenenfalls eine Empfehlung aussprechen. Dabei unterscheide ich zwischen „Highlights“, „kann ich empfehlen“, „ganz nett“, „eher schwach“ und „Klobürsten“. Über einzelne Filme werde ich natürlich auch weiterhin ausführlich berichten. Sofern es etwas dazu zu sagen gibt. Dann also viel Spaß mit meinem ersten Eintrag ins Filmlogbuch. Dieses mal mit folgenden Filmen:

Weiterlesen

Advertisements

S.E.P.T.E.M.“B“.E.R. – Challenge

Hallo Filmfreunde,

jetzt wird es aber allerhöchste Zeit, wenn ich die September-Challenge noch bestehen will. Die Filme habe ich mittlerweile alle gesschaut. Jetzt versuche ich die dazu gehörigen Artikel auch noch fertig zu bekommen. Zunächst hier mein Film mit „B“.

 

Blue Ruin

© Falcom

Weiterlesen

Film: Atomic Blonde – Über die Kunst der stylischen Belanglosigkeit

atomic blonde

Hallo Filmfreunde,

es ist mal wieder Zeit für eine Runde Kinotratsch. Heute geht es um David Leitchs Agenten-Action-Thriller „Atomic Blonde“, in dem Charlize Theron als ultra coole Geheimagentin Ostberlin zur Zeit des kalten Krieges aufmischt. Ein Film, der wunderbar zeigt, wie die Traumfabrik Hollywood seine Produkte mittlerweile so geschickt verpackt, dass das Publikum fast nicht mehr merkt welchen Müll es da gerade konsumiert. Insofern ist „Atomic Blonde“ gewissermaßen ein Meisterwerk in der Kunst der stylischen Belanglosigkeit. Weiterlesen

Film: Gifted – Über Förderung und „Kindsein“ lassen

© Fox Searchlight

Hallo Filmfreunde,

es ist mal wieder Zeit für eine Runde „Kinotratsch“. Heute geht es um den sehr sehenswerten Film „Gifted“ von Marc Webb, den ich schon vor einigen Tagen im Kino gesehen habe. Darin geht es um ein hochbegabtes Kind und dessen sorgeberechtigten Onkel, der versucht den schwierigen Spagat zwischen Förderung und „Kindseinlassen“ der Kleinen zu meistern. Ein Problem, vor dem heute wohl viele Eltern (oder vielleicht besser deren Kinder) stehen. Weiterlesen

Filmkritik: Bob, der Streuner

bob-der-streuner-1-rcm0x1920u

© Concorde

Hallo Filmfreunde,

Liebhaber von Romanverfilmungen und Katzenvideos dürfen sich erwartungsfroh die Hände reiben. Denn „Bob, der Streuner“ könnte DER Film für eben diese Zielgruppe sein. Ob der Film auch sonst etwas taugt, erfahrt ihr hier: Weiterlesen

Filmkritik: Plötzlich Papa

plotzlich-papa

© Tobis

Hallo Filmfreunde,

nach ein paar Ausflügen nach Hollywood ist Omar Sy nun wieder in einem französischen Film zu sehen. Ob er damit an seinen größte Erfolg „Ziemlich beste Freunde“ (2011) anknüpfen kann, erfahrt ihr hier.

Weiterlesen

Filmkritik: Before I Wake

beforeiwake_poster

© Capelight

Hallo Filmfreunde,

seit einiger Zeit schon war ich auf Mike Flanagans neuen Film „Before I wake“ gespannt. Nachdem ich den ersten Trailer gesehen hatte, erwartete ich eine interessante Mischung aus „Oculus“ und „Der Babadook“. Ob diese Erwartung erfüllt wurde und ob sich der Gang ins Kino lohnt, erfahrt ihr hier. Weiterlesen