Interpretation: Das Ende von „A Cure for Wellness“

cure
Quelle: imdb.com

 

Hallo Filmfreunde,

ich habe neulich Gore Verbinskis „A Cure for Wellness“ (2016) gesehen und hatte das Gefühl, meine Gedanken zum Film ein wenig ordnen zu müssen. Was genau passiert da in den recht langen 150 Minuten? Was will der Film uns sagen? Und was hat es bitte schön mit dem Ende auf sich? Im Folgenden werde ich auf eben diese Frage eingehen und meine Interpretation des Films vorstellen. Dabei lässt es sich nicht vermeiden explizit auf die Handlung und die Auflösung einzugehen. Es möge also nur weiterlesen, wer den Film schon gesehen hat. Weiterlesen „Interpretation: Das Ende von „A Cure for Wellness““

Advertisements

Filmlogbuch #4: 10 kurze Kurzkritiken

Hallo Filmfreunde,
da meine Weihnachtsgeschenke mich in den ersten Wochen des neuen Jahres doch sehr in Beschlag genommen haben, ist einige Zeit seit meinem letzten Logbucheintrag vergangen. Hinzu kam ein kurzer medialer Aufenthalt im australischen Dschungel im Januar, sodass ich nur wenig Zeit für Filme hatte. Höchste Zeit als für Logbucheintrag Nummer vier mit wie gewohnt zehn knackigen Kurzkritiken. Dieses mal mit folgenden Filmen, von denen ich einige im Rahmen der Filmreise Challenge gesehen habe. Viel Spaß!

Weiterlesen „Filmlogbuch #4: 10 kurze Kurzkritiken“

Das Goldene Lesezeichen: Februar 2018

Goldenes Lsezeichen

Hallo Filmfreunde,

der Februar ist vorbei und stand bei vielen Blogger-Kollegen ganz im Zeichen der Oscarverleihung 2018. Passend dazu möchte ich euch noch mal daran erinnern, eure Tipps beim diesjährigen Oscar-Tippspiel abzugeben. Ich selbst war ziemlich viel im Rahmen der Filmreise Challenge unterwegs und habe darüber allerlei berichtet. Für mein Goldenes Lesezeichen habe ich nun einen Artikel gefunden, der weder mit den Oscars noch mit der Challenge zu tun hat. Weiterlesen „Das Goldene Lesezeichen: Februar 2018“

Film: Robot Monster – Sci-Fi Trash der 50er Jahre aus dem Lehrbuch

Robot Monster Poster

Hallo Filmfreunde,

heute möchte ich euch einen Film vorstellen, den man vermutlich eher bei meinem Kollegen vom Filmschrottplatz vermuten würde. Die Filmreise Challenge hat mich jedoch dazu gebracht, mir den legendären Film „Robot Monster“ aus dem Jahr 1953 anzusehen. Der Film gilt gemeinhin als einer der schlechtesten Filme aller Zeiten und ist kostenlos in der Arte Mediathek zu bestaunen. Da einem Film wie „Robot Monster“ mit herkömmlichen Mitteln der Filmbesprechung eher nicht beikommen kann, habe ich mir dieses mal ein etwas anderes Format überlegt. Viel Spaß… Weiterlesen „Film: Robot Monster – Sci-Fi Trash der 50er Jahre aus dem Lehrbuch“

Film: Life – Nur ein billiger „Alien“-Abklatsch?

life
© Sony Pictures

Hallo Filmfreunde,

im Rahmen der großen Filmreise Challenge habe ich nun einen relativ aktuellen Film nachgeholt, den ich eigentlich letztes Jahr unbedingt im Kino sehen wollte. Die Rede ist von Daniel Espinosas „Life“, in dem viele Kritiker und Bloggerkollegen einen einfallslosen Abklatsch des 1979er Klassikers „Alien“ sehen. Ich sehe das etwas anders und hatte großen Spaß mit dem Film. Warum erfahrt ihr in der folgenden Besprechung.

Weiterlesen „Film: Life – Nur ein billiger „Alien“-Abklatsch?“

Vorsatz 2018: Ma-Go geht auf Reisen…

Hallo Filmfreunde,

es ist doch jedes Jahr die gleiche Nummer. Ein neues Jahr beginnt und man nimmt sich selbst die besten Vorsätze, von denen man ganz genau weiß, dass deren Einhaltung bereits nach wenigen Tagen zum Scheitern verurteilt ist. Ich zum Beispiel habe mir für das Jahr 2018 (und nach Möglichkeit darüber hinaus) vorgenommen, meinen filmischen Horizont zu erweitern und mit verkrusteten Sehgewohnheiten zu brechen. Weiterlesen „Vorsatz 2018: Ma-Go geht auf Reisen…“

Jahresrückblick 2017: Teil 3 – Meine 10 besten Filme des Jahres

Hallo Filmfreunde,

nun ist das Jahr 2017 also vorbei und ich wünsche euch einen guten Start und alles Gute für 2018. Im dritten Teil meines kleinen Jahresrückblicks möchte ich mit euch noch mal auf die besten Filme zurückschauen, die ich dieses Jahr so gesehen habe. Nachdem mein Kinojahr ja ziemlich dürftig ausgefallen ist, habe ich die freie Zeit sehr intensiv genutzt, um zuhause so allerlei zu schauen. Inklusive Kinosichtungen waren es 2017 exakt 170 Filme. Manche davon waren Zweit- oder sogar X-Sichtungen. Die meisten habe ich jedoch zum ersten mal gesehen. In der folgenden Top-10 habe ich nur Erstsichtungen berücksichtigt. Die vollständige Liste könnt ihr euch gerne hier auf meiner Letterboxd-Seite anschauen. Dort findet ihr bei Interesse auch die 10 schlechtesten Filme des Jahres, um die ich aber lieber den Mantel des Schweigens hüllen möchte. Jetzt aber viel Spaß mit meinen besten Filmen des Jahres 2017. Weiterlesen „Jahresrückblick 2017: Teil 3 – Meine 10 besten Filme des Jahres“

Jahresrückblick 2017: Teil 2 – Kino Ranking

Hallo Filmfreunde,

nach meinem Abgesang auf das Kino im ersten Teil meines Jahresrückblicks möchte ich euch nun im zweiten Teil ein kleines Ranking „meiner“ Kinofilme des vergangenen Jahres nicht vorenthalten. Auf Grund der geringen Anzahl an gesehenen Filmen fand ich es witzlos eine Top- und Flop-Liste zu erstellen. Deswegen gibt es einfach eine Liste aller Filme, die ich gesehen habe. Noch mal zur Erinnerung. Nicht alle Filme der Liste habe ich tatsächlich im Kino gesehen, sondern im Stream, TV oder als BD/DVD nachgeholt. Ansonsten wäre die Liste noch kürzer. Bis zuletzt hatte ich noch Hoffnung, den neuen Star Wars Film und „The Killing of a sacred Deer“ in den letzten Tagen des Jahres noch sehen zu können. Das wird jedoch aller Voraussicht nach nichts mehr, sodass die Liste als abgeschlossen betrachtet werden kann. Hier also die Übersicht. Weiterlesen „Jahresrückblick 2017: Teil 2 – Kino Ranking“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: