Filmposter: Von Marketingkunst zum lustlosen Klischee

Hallo Filmfreunde,

heute möchte ich ein paar Worte zum Thema Filmplakate verlieren. Als ich mir nämlich neulich die Kinostarts* der nächsten Wochen zu Gemüte führte, wurde ich auf ein für mein Empfinden sehr hübsches Filmposter aufmerksam.

Endless
© Meteor Film

*[Anmerkung: „The Endless“ erscheint wohl in Deutschland direkt auf DVD/BD]

Weiterlesen „Filmposter: Von Marketingkunst zum lustlosen Klischee“

Werbeanzeigen

+++OSCAR-SKANDAL!!1! +++

Hallo Filmfreunde,

wie ihr vielleicht mitbekommen habt, wurden heute die Nominierungen für die diesjährigen Oscars veröffentlicht. Und was soll ich sagen? Ich bin schockiert! Ein Skandal, den es in der Form wohl noch nie zuvor gegeben hat, über den aber wahrscheinlich mal wieder keiner sprechen wird. Ein krasser Fall von Sexismus und Diskriminierung gegen Männer. Viel wurde im Vorfeld darüber gesprochen, dass die diesjährige Preisverleihung im Zeichen der MeToo Debatte stehen könnte. Was nun aber heute passiert ist, ist schlicht und ergreifend skandalös. Weiterlesen „+++OSCAR-SKANDAL!!1! +++“

Keine Geschlechtertrennung bei Preisverleihungen? – Ein Experiment

Hallo Filmfreunde,

wusstet ihr, dass am 7. Mai die MTV Movie & TV Awards vergeben werden? Ich nicht. Und um ehrlich zu sein hielt ich diese Info bis vor kurzem noch für so interessant wie ein Striptease im Radio 😉

Doch dann hat mich die liebe Miss Booleana hierauf aufmerksam gemacht:

MTV schafft bei Award-Shows Geschlechtertrennung ab!

Weiterlesen „Keine Geschlechtertrennung bei Preisverleihungen? – Ein Experiment“

In eigener Sache: Bye-Bye Filmkritik!

Hallo Filmfreunde,

wie ihr vielleicht gemerkt habt, habe ich hier in letzter Zeit kaum noch Filmkritiken veröffentlicht. Das hatte um ehrlich zu sein einen ganz einfachen Grund: Ich hatte keine Lust.

Hinzu kam, dass ich in den letzten Monaten auch wenig Motivation verspührt habe ins Kino zu gehen. Und das obwohl mich einige Filme wirklich interessiert hätten. Manche habe ich dann doch gesehen, wollte aber nicht darüber schreiben. Und wer meinen Blog kennt wird wahrscheinlich mitbekommen haben, dass ich nur dann schreibe, wenn ich auch wirklich Lust dazu habe.

Wie dem auch sei. Ich habe darüber nachgedacht, warum mich die Freude am Kritiken schreiben verlassen zu haben scheint. Nach langem Grübeln und Forschen bin ich dann zu folgendem Ergebnis gelangt. Weiterlesen „In eigener Sache: Bye-Bye Filmkritik!“

„FEMENISM MUST DIE! Don’t go on this film!“

ghostbusters-3-rcm0x1920u
© Sony Pictures

Hallo Filmfreunde,

wie ihr sicher mitbekommen habt, startet am 04.08. der neue „Ghostbusters“-Film in den deutschen Kinos. Dabei handelt es sich um ein Reboot der Originalfilme, in dem dieses Mal mit Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon vier Frauen in die Rolle der Geisterjäger schlüpfen. Ich muss an dieser Stelle ein mal sagen, dass ich die alten Ghostbusters um Bill Murray, trotz ihres Kultstatus, sterbenslangweilig fand. Gut möglich, dass mir das Reboot also auch nicht gefallen könnte.
Weiterlesen „„FEMENISM MUST DIE! Don’t go on this film!““

Kino für Klugscheißer: „Der Marsianer“ und Wissenschaft

 Hallo Filmfreunde,

 

meine liebe Kollegin Angela vom Filmsalon hat neulich einen, wie ich finde, sehr interessanten Beitrag verfasst, in dem der letztjährige Kinoerfolg „Der Marsianer“ unter wissenschaftlichen Aspekten genauer unter die Lupe genommen wird. Auch wenn die vorhanden Filmfehler das Sehvergnügen nicht mindern dürften/sollten, sind dennoch einige interessante Punkte dabei. Schaut mal rein!

 

Filmsalon

Im vergangenen Oktober kam die Verfilmung von Andy Weirs gleichnamigem Roman in unsere Kinos. Meine Rezension findet ihr hier. An den Volkshochschulen Wien gibt es seit einiger Zeit die wunderbare science card, für die man im Semester 29 Euro bezahlt und dann kostenlos zahlreiche interessante Vorträge besuchen kann. Einer davon setzte sich mit wissenschaftlichen Betrachtung von Ridley Scotts Film auseinander und da mich die Hintergründe, speziell bei Filmen, die mit Raumfahrt und dem Universum zu tun haben immer schon interessiert haben, möchte ich die wichtigsten Erkenntnisse bzw. Fehler des Filmes mit euch teilen.

Um hier keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: ich finde den Film nach wie vor großartig. Der Vortragende, der selbst an einer Probemission für den Mars in der Wüste Utahs teilgenommen hat und ein versierter Wissenschaftler ist, ist übrigens derselben Meinung. Die künstlerische Freiheit sollte man nicht zu sehr vom Machbaren begrenzen lassen 😉

Problem 1: Der Sturm

Ursprünglichen Post anzeigen 1.055 weitere Wörter

[Reblog] Gedanken zu #OscarsSoWhite

Hallo Filmfreunde,

der Kollege vom Filmschrottplatz hat sich Gedanken zu #OscarsSoWhite gemacht und spricht damit ein paar wahre Worte aus. Was es mit dem Hashtag auf sich hat? In Folge der Oscar-Nominierungen entbrannte eine hitzige Diskussion darüber, ob die Nichtnominierung schwarzer Künstler ein Beweis für Rassismus in Hollywood ist. Einige Stars riefen sogar auf, die diesjährige Preisverleihung zu boykottieren. Natürlich habe auch ich meinen Senf dazu abgegeben. Schaut also mal rein und diskutiert mit 🙂

Filmschrott

Statt weißer Weihnachten dachte sich die Academy Of Motion Picture Arts And Siences also, dass sie uns diesen Winter zumindest weiße Oscars bescheren. Ich wollte eigentlich gar nicht viel dazu sagen, aber da das Thema doch ziemlich breit getreten wird, gebe ich mal kurz nen Kommentar dazu ab.

Vorweg will ich nur mal schnell erwähnen, dass ich absolut kein Fan der Academy bin und ich mit deren Entscheidungen nie hundertprozentig zufrieden war.

Aber in diesem Fall muss ich ja mal eindeutig sagen: Leute, ihr pisst hier dem falschen ans Bein.

Denn auch wenn es natürlich nicht schön ist, dass die Oscars dieses Jahr einem Jubiläumstreffen des Ku Klux Klan ähneln werden, das zufällig einen schwarzen Gastgeber hat, so kann die Academy nun mal auch nur Leute nominieren, die innerhalb des letzten Jahres auf der Leinwand überzeugt haben – oder von denen sie glauben, dass sie überzeugt haben, denn wir wissen…

Ursprünglichen Post anzeigen 438 weitere Wörter

Wann ist ein Film ein „Klassiker“? Der Versuch einer Definition

Hallo Filmfreunde,

im Rahmen des Blogprojekts 31 Tage – 31 Filme sah ich mich diese Woche einer äußerst kniffligen Aufgabe gegenüber gestellt:

Nenne deinen liebsten Filmklassiker.

Diese Aufgabe ist insofern schwierig, als es keine einheitliche Definition gibt, wann ein Film überhaupt ein Klassiker ist und wann nicht. Welche Kriterien muss ein Film erfüllen, damit er von Fans und Kritikern als „Klassiker“ bezeichnet werden kann? Ich habe mir zu diesem Thema ein paar grundlegende Gedanken gemacht, die ich mit euch teilen möchte und auf eure Meinungen dazu gespannt bin. 🙂

Weiterlesen „Wann ist ein Film ein „Klassiker“? Der Versuch einer Definition“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: