Ma-Gos Jahresrückblick 2018 – Teil 2

fireworks-574739_960_720

Hallo Filmfreunde,

ich wünsche euch ein frohes neues Jahr. Herzlichen willkommen zum zweiten Teil meines großen Jahresrückblicks 2018, in dem es nun um das eigentliche Kerngeschäft dieser Seite geht: Filme. Und zwar die besten und schlechtesten, die ich im Jahr 2018 gesehen habe. Dabei handelt es sich nicht nur um Filme, die ich im Kino gesehen habe oder die 2018 in Deutschland erschienen sind, sondern um allerlei Gefilm quer durch alle Genres und Kinojahre. Viel Spaß!

Das Kinojahr 2018

Insgesamt habe ich dieses Jahr 137 Filme gesehen. Das sind 33 weniger als im Jahr 2017 (170). Allerdings war 2018 auch ein WM-Jahr, in dem ich im Juni/Juli so gut wie keine Filme gesehen habe. Im Kino war ich dieses Jahr nur sage und schreibe neun mal, was sogar noch weniger war als im Vorjahr. Allerdings habe ich mittlerweile ein paar der Filme des Kinojahres 2018 zuhause nachgeholt. Für eine seriöse eigenständige Top10 reicht das aber ganz sicher nicht. Hier habt ihr eine kleine sortierte Übersicht aller Filme des abgelaufenen Kinojahres, die ich im Laufe der letzten zwölf Monate gesehen habe.

Kini18.jpg

Highlights waren dabei ganz klar „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“, „Tully“, „I, Tonya“ und „The Shape of water“. Die größte Enttäuschung wahrscheinlich „Jurassic Wold: The Fallen Kingdom“.

 

Die schlechtesten Filme, die ich 2018 gesehen habe

Selbstverständlich habe ich aber nicht nur Filme aus dem Jahr 2018 gesehen. Die allergrößte Mehrheit der gesehenen Filme habe ich aus vergangenen Jahren nachgeholt. Leider waren nicht alle davon gut. Ganz im Gegenteil. Manche waren sogar katastrophal schlecht. Hier sind die zehn Filme, die mir 2018 sehr negativ in Erinnerung geblieben sind.

Platz 10: Cinderella (2015)

Platz 9: Flatliners (2017)

Platz 8: Robot Monster (1953)

Platz 7: Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste (2015)

Platz 6: In a Valley of Violence (2016)

Platz 5: The Snowman (2017)

Platz 4: Fuck Ju Göhte (2013)

Platz 3: Escape Plan (2013)

Platz 2: The Collector (2009)

Platz 1: The Dinner (2017)

Flop 10.jpg

 

Die besten Filme, die ich 2018 gesehen habe

Insgesamt kann ich jedoch erfreulicherweise sagen, dass ich 2018 wesentlich mehr gute Filme gesehen habe als schlechte. Es waren sogar so viele Highlights dabei, dass ich lange überlegt habe, ob ich hier in diese Rückblick eine Top10, Top20 oder gar eine Top30 veröffentlichen soll. So viele wirklich gute Filme waren dieses Jahr dabei. Letztendlich habe ich mich für eine Top 25 entschieden, was bei insgesamt 137 Filmen aus meiner Sicht durchaus legitim ist. Vor allem wenn man bedenkt, dass einige Filme, die mir richtig gut gefallen haben, es nicht auf diese Jahresbestenliste geschafft haben. Dazu gehören u.a. „Logan“, „City Lights“, „Jumanji“, „Get Out“, „Predestination“ oder „Barry Seal: Only in America“.

Hier sind nun also die besten Filme, die ich 2018 gesehen habe:

Top 25.jpg

Insgesamt ein recht buntes Potpourri an Filmen, die es dieses Jahr auf meine Topliste geschafft haben. Neben aktuellen Kinofilmen haben es mit „M“ und „Der Vagabund und das Kind“ (The Kid) immerhin auch zwei Klassiker unter die besten 25 geschafft. „Erin Brockovich“ beispielsweise ist ein Film, der schon einige Jahre auf meiner endlos langen Nachholliste stand und den ich dieses Jahr im Rahmen der Filmreise Challenge nun endlich geschaut habe. Generell habe ich durch die Challenge einige Filme geschaut, die jetzt nicht unbedingt weit oben auf der genannten Nachholliste gestanden hatten. Umso schöner, dass es solche Kandidaten wie „The Salesman“, „Rush“ oder „Sophie Scholl“ geschafft haben mich dieses Jahr zu begeistern.

 

So Filmfreunde,

das war mein kleiner Jahresrückblick auf 2018. Jetzt ist es Zeit nach vorne zu schauen. Das neue Jahr ist bereits angebrochen und es wollen wieder eine Menge guter Filme geschaut und besprochen werden. Ich freue mich darauf und wünsche euch noch mal alles Gute für das kommende Jahr und ein gutes Händchen bei der Filmauswahl 😉

Liebe Grüße,

Euer Ma-Go

Werbeanzeigen

20 Kommentare zu „Ma-Gos Jahresrückblick 2018 – Teil 2

Gib deinen ab

    1. Wie auf’s Stichwort erscheint im Februar ein Artikel auf meiner Seite mit dem Titel
      „Loving Vincent – Der schönste Film aller Zeiten?“ 😉

      Der Film ist auf jeden Fall extrem gut. Vielleicht werden ja durch unsere Listen mehr Leute darauf aufmerksam, die dem Film dann auch eine Chance geben

      Gefällt 1 Person

  1. Danke für diese tollen Listen.
    Zu meinen Lieblingsfilmen im vergangenen Jahr gehörte „Roma“. Sollte unbedingt im Kino angeschaut werden, wenn das noch möglich ist.
    Der andere schon ältere Film, der mich sehr beeindruckt hat, war „In Ihren Augen“.

    Gefällt 1 Person

    1. Sehr gerne. Wie gesagt, im Kino war ich 2018 selten und gehe ich mittlerweile auch nur noch ungern. Von Roma habe ich aber schon viel Gutes gehört. Da werde ich sicher bei Zeiten reinschauen

      Gefällt mir

  2. Loving Vincent auf der Nummer 1 teile ich zwar nicht, kann ich aber absolut nachvollziehen, es ist sicher ein einzigartiger Film. Und, wow, so schlecht fandest Du Valley of Violence? Nicht mal der niedliche Hund konnte es retten? 😉

    Ohne Rush zu kennen, muss ich Dir an dieser Stelle Senna empfehlen (falls Du den nicht schon kennst). Eine der besten Dokumentationen die ich je gesehen habe und das zu einem Thema, das mich eigentlich nicht interessiert: https://filmlichtung.wordpress.com/2015/08/03/gestern-gesehen-senna-2011/

    PS: meine Besprechung ist nicht wirklich gut…

    Gefällt 1 Person

  3. Und wieder ein Haufen Filme für meine Watchlist. Besonders „I, Tonya“ steht da ganz dick und fett drauf.
    Sonst hattest du ja ein ziemlich abwechslungsreiches Filmjahr und freut mich natürlich, dass „The Kid“ hier nochmal auftaucht 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. „Diesen Film [Fack Ju Göhte] habe ich jetzt nicht nur auf die Liste gesetzt, weil ich provozieren möchte.“

    Und trotzdem ist er auf deiner Liste der schlechtesten Filme aller Zeiten auf Platz 10, wobei alle Filme, die in der Liste der schlechtesten Filme, die du 2018 gesehen hast, dort nicht auftauchen… Ich wittere eine Verschwörung!1!!

    Daneben kann ich The Girl on the Train nicht verstehen, erfreue mich aber erneut daran, dass jemand mother! wie ich wohl viel abgewinnen kann.

    Abschließen erneut die Bitte, mich doch bitte als Autor für das Filmrätsel hinzuzufügen. Danke dir 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Darüber hatte ich mir auch kurz Gedanken gemacht. Dachte aber das merkt keiner. 😛

      Dazu sei gesagt, dass die Erinnerung an Fack Ju Göhte zur Zeit als ich die damalige Flop 10 erstellt hatte noch recht frisch und mein Zorn noch nicht verraucht war.

      Außerdem hatte ich damals einige der Flop2018er Kandidaten bereits einfach vergessen. Erst durch die Recherche für den Rückblick sind mir die ganzen Gurken wieder eingefallen 😀 Escape Plan war das perfekte Beispiel. Wenn du mich spontan gefragt hättest, ob ich den kenne, hätte ich vermutlich verneint. Konnte mich erst nicht erinnern den gesehen zu haben.

      Gefällt 1 Person

    1. Absolut. Gerade Short Term hat mich extrem überrascht. Es kommt nicht mehr so oft vor, dass ich über einen Film quasi gar nichts weiß, bevor ich ihn ansehe. In diesem Fall war das so

      Gefällt mir

      1. Ich hab den Film damals auch nur auf Empfehlung eines Freundes geschaut (der Fan von Brie Larson ist), ohne viel darüber zu wissen. Und war dann trotz der doch recht schweren Kost des Themas vor allem auch über die natürliche Filmweise schnell involviert.

        Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich zu hören. Es ist immer schön, wenn Leute Freude am und im Kino finden. Bei mir war das zuletzt nur noch selten der Fall. Wobei das weniger an der Vorauswahl als viel mehr an den anderen Kinobesuchern lag. 😉

      Gefällt mir

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: