Streng geheime Filmtipps: Folge 11

Lake Mungo

lake_mungo_ver2_xlg

 

Filmdaten:

Genre: Mystery-Drama

Mit: Rosie Traynor, David Pledger, Martin Sharpe

Jahr: 2008

Land: Australien

Regie: Joel Anderson

Länge: 87 min

OT: Lake Mungo

 

Kurzinhalt und Trailer:

Während eines Familienausflugs ertrinkt die 15-jährige Alice Palmer beim Baden in einem Stausee. Kurz darauf passieren im Haus der Hinterbliebenen merkwürdige Dinge.

 

Ich habe kurz überlegt, ob ich den Trailer zum Film überhaupt hier einfügen soll, da er wahrscheinlich vollkommen falsche Erwartungen beim Zuschauer weckt. Wenn ihr euch „Lake Mungo“ anschaut, solltet ihr wissen, dass es sich hierbei um keinen Horrorfilm ala „Paranormal Activity“ handelt.

Bei „Lake Mungo“ handelt es sich um eine Pseudodokumentation, in der die Angehörigen größtenteils in Interviews von den Ereignissen nach Alice‘ Tod berichten. In diesen Sequenzen wird gezeigt, wie jedes Familienmitglied einen eigenen Weg der Trauerbewältigung zu finden versucht. Es wird deutlich, wie offen die menschliche Psyche in Momenten der Verzweiflung für paranormale Erscheinungen und Erklärungen ist. Für den Zuschauer ist es schwer zu sagen, ob es sich bei den Erscheinungen tatsächlich um einen Geist handelt, oder ob sich die Familie in ihrer Trauer eben dies nur wünscht.

Durch ein paar gut getimte Twists entwickelt sich der Film dann an einigen Stellen immer wieder in Richtungen, die den Zuschauer neugierig machen und der finalen Auflösung entgegen fiebern lassen. Auch wenn es Regisseur Joel Anderson gelingt den gesamten Film über eine unheimliche und mysteriöse Atmosphäre zu schaffen, lebt der Film meiner Meinung nach eher von seinem Storytelling. Im Laufe des Handlung entwickelt sich der Film von einer Geisterdoku hin zu einem Familiendrama um Schuldgefühle und Trauerbewältigung. Wir erfahren nach und nach, dass die verstorbene Alice ein paar dunkle Geheimnisse mit sich trug, von denen ihre Familie nicht ein mal etwas ahnten.

Es sei noch ein mal betont, dass „Lake Mungo“ zwar beklemmend, unheimlich und mysteriös, aber dennoch kein Horrorfilm ist. Trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb) ist er sehr spannend und absolut empfehlenswert, wenn man ihn sich mit der richtigen (oder komplett ohne) Erwartungshaltung anschaut. Am Ende lässt der Film offen, wie viel Mystery in der Geschichte der Palmers wirklich steckt. Letztendlich spielt das aber nach dem Abspann auch keine Rolle.

„Lake Mungo“ ist übrigens auf Netzkino.de kostenlos und legal zu schauen. Oder auch hier:

 

Na, Interesse geweckt? Werdet ihr euch den Film ansehen oder kennt ihr ihn schon?

Schreibt mir eure Meinungen dazu in die Kommentare.

Lust auf noch mehr streng geheime Filmtipps? Dann ist ja vielleicht unter den bisherigen Folgen der Serie etwas für euch dabei…

1. Spurlos – Die Entführung der Alice Creed

2. Inhale – Um jeden Atemzug

3. Everybody’s fine

4. Trust – Die Spur führt ins Netz

5. The Returned – Weder Mensch noch Zombie

6. Retreat

7. Them

8. Rabbit Hole

9. The Sessions

10. Jack

Advertisements

22 Antworten zu “Streng geheime Filmtipps: Folge 11

  1. Werde ich mir absehen. Danke für den Tip

    Gefällt 1 Person

  2. Schwierig zu beschreiben und schwierig den richtigen Leuten zu empfehlen. Ich glaube ich habe meinen eigenen Beitrag https://filmlichtung.wordpress.com/2016/11/28/gestern-mal-wieder-gesehen-lake-mungo-2008/
    mit so vielen Einschränkungen versehen, dass ich eher Leute vom Film verschreckt habe, stat zu motivieren. Du triffst das hier ganz richtig, der Film lebt von seiner Atmosphäre. Da muss man sich etwas drauf einlassen, wenn man das tut wird man aber ausserordentlich belohnt.

    Wenn man ihn jetzt umsonst sehen kann sollte das jeder nutzen, um sich mal ein Bild zu machen.

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe gerade festgestellt, dass ich deinem Artikel irgendwann geliked hab, ohne mich daran zu erinnern. Peinlich. Jedenfalls würde ich nicht sagen, dass du da Leute abschreckst. Ich will gar nicht wissen wie viele Leute (von den wenigen die den Film überhaupt kennen) von Lake Mungo enttäuscht waren und/oder ihn schlecht bewertet haben. Von daher sind solche Warnungen durchaus sinnvoll.

      Gefällt 1 Person

      • Das größte Problem des Films sind sicher seine Trailer. Wobei ich niemanden beneide, der hierzu einen Trailer machen soll der
        1. dem Film gerecht wird
        2. Leute ins Kino bringt
        „Hey Leute, es wird ein bisschen gruselig, vor allem aber unangenehm traurig und ein wenig aufwühlend“ wirkt nicht so richtig…

        Gefällt 1 Person

      • Stimmt. Der Trailer den du benutzt hast, passt besser. Allerdings war ist er viieeeel zu lang.

        Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Und Babys sind noch schlimmer…. | inge09

  4. Klingt wirklich klasse, ich schaue garantiert rein!

    Gefällt 1 Person

  5. dasfilmraetsel.wordpress.com

    Sehr schön!

    Freue mich auf die erste Ausgabe im neuen Gewand.

    Gefällt 1 Person

    • Du könntest mal mit überlegen, welche Widgets auf der Seite sinnvoll wären. Was wir wo einfügen. Wie wir die Seite gestalten, sodass gegebenenfalls auch Leute von außerhalb sich zurecht finden. Ideen gerne als Kommentar auf der neuen Seite. 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Noch gibt es ja keinen Artikel mit Kommentarfeld.

        Also spontan würde ich eine Siegerliste auf der Seite einbauen und
        eine Verlinkung zu bisherigen Quiz (zumindest dann zu jenen, die ab jetzt stattfinden) Dazu für jedes Quiz ab sofort eine neue Kategorie anlegen, dann kann man dort die Kategorie verlinken (also z.B. Quiz August 2017, Quiz September 2017, usw.)
        Dazu ganz oben ein Widget, das einem beim jeweils laufenden Quiz erlaubt, schnell und einfach zu den anderen 9 Fragen zu springen.

        Ganz oben in die Titelleiste auf jeden Fall eine Seite mit den Regeln verlinken.

        So viel fällt mir jetzt spontan ein.

        Grüße

        Gefällt 1 Person

      • Schau jetzt mal rein. Die Texte fehlen noch. Aber ich habe am rechten Rand jetzt das „Aktuelle Beiträge“ Widget so eingestellt, dass nur die letzten 10 Beiträge angezeigt werden und dazu alle ausgeblendet werden, die nicht aus dem aktuellen Mnat stammen. Die alten Rätsel sind dann über das Archiv Widget abrufbar.

        Gefällt 1 Person

      • Ich finde, die Seite sieht schonmal sehr gut aus! Gute Arbeit.

        Zwei Anmerkungen an dieser Stelle. Zum einen würde ich (je nachdem, wie am Ende die Startseite ausschaut) lieber die aktuellen Rätsel als oberstes Widget einstellen.
        Bei den Regel fände ich einen kleinen Abstand zwischen den Absätzen angenehmer zu lesen.
        Kleinigkeiten halt, denn mir gefällt, was ich da sehe.

        Das gibt eine blühende Zukunft für das Filmquiz 😉

        Gefällt 1 Person

      • Danke. Ich schau mir mal an wie es enger aussieht. Du meinst die aktuellen Rätsel über den Follow Button?

        Gefällt 1 Person

      • Jopp. Oder den Follow-Button ganz am Ende (wird ja ne Weile dauern, bis das Archiv so lange wird, das man ihn nicht mehr sieht).
        Wordpress-User sehen ja so oder so einen Follow-Button eingeblendet und der Rest wird sich wahrscheinlich erstmal die Fragen / Seite anschauen, bevor sie sich für ein Folgen per Mail entscheiden.

        Gefällt 1 Person

      • Kleineren Abstand, meine ich. Aktuell ist da recht viel Platz.

        Gefällt mir

      • Und keine Ahnung, ob das möglich ist,
        aber auf der Startseite immer nur den neuesten Quizmonat anzeigen. Dann wird das besonders für Neuankömmlinge übersichtlicher.
        Ganz oben evtl ein statischer Post, der den Leser kurz begrüßt:
        „Herzlich Willkommen zum Filmquiz [August 2017]. Zehn Filmrätsel warten darauf, von euch bis zum xx.xx.xxxx um xx:xx Uhr gelöst zu werden. Es geht um die Quizkrone o.ä. (wär cool, wenn es ein kleines Bildchen gäbe, das sich der Gewinner auf die Seite pappen darf, wenn er denn möchte – ähnlich dieser Bloglovin, BLoggerei, etc. bildchen; dieses verlinkt dann wiederum auf die Quizseite. Motiviert hoffentlich und ist zusätzlich Werbung für die Seite.) Viel Erfolg.“

        Sowas in der Art.

        Gefällt mir

  6. Subtiler Horror… Kommt auf meine Liste

    Gefällt 1 Person

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s