Ma-Go’s Mixtape: Track 1…

Hallo Filmfreunde,

mit diesem Beitrag starte ich eine neue Rubrik hier auf meiner Seite, mit dem einfachen Titel „Ma-Gos Mixtape“. Da ich nicht nur Filmfan, sondern nebenbei auch noch Hobby-Musiker bin, möchte ich meine beiden Leidenschaften zusammenführen und euch in dieser Rubrik Songs vorstellen, die in irgendeiner Form in Filmen eingebaut wurden und mich beim Sehen (und hören) bewegt haben. Die Idee dazu kam mir übrigens schon vor einiger Zeit. Bereits vor über einem Jahr hatte ich mal an einer Blogparade zum Thema „Die beste Songs in Film und Serie“ (hier noch mal nachzulesen) teilgenommen. Seitdem sind natürlich einige coole Songs dazu gekommen oder mir nachträglich noch eingefallen.

Aus diesem Grund möchte ich nun diese Rubrik starten, in der ich mehr oder weniger regelmäßig einen Song nach dem anderen (mit Verweis auf den dazu gehörigen Film) mit euch teilen möchte, sodass mit der Zeit ein hoffentlich schönes und bunt gemischtes Mixtape entsteht. Vielleicht inspiriert euch das ja zu einem eigenen Tape 😉

Jetzt aber Ohren auf, hier kommt Track 1…

1. Sad Brad Smith – „Help yourself“

Aus dem Film: „Up in the air“

 

Was für ein toller Song, der sich seit der ersten Sichtung des Films „Up in the air“ in meiner Playlist befindet. Einfach nur schön. Kurz zur Erklärung: Im Film ist George Clooney zur Hochzeit seiner Schwester eingeladen. Da er zu seiner Familie kaum eine Verbindung spürt und auch sonst niemanden hat, der mit ihm dort hingehen könnte, begleitet ihn seine kürzlich kennengelernte Affäre Vera Farmiga. In der Hochzeit-Szene wird dann „Help yourself“ eingespielt und George und Vera kommen sich näher. Hier auch noch mal die Szene aus dem Film. Ach ja, den Film kann ich übrigens auch nur wärmstens Empfehlen! 🙂

 

 

Advertisements

16 Antworten zu “Ma-Go’s Mixtape: Track 1…

  1. Von dem Film habe ich noch nie gehört…Ein sehr schönes Lied

    Gefällt 1 Person

  2. Eine tolle Rubrik. Ich bitte um vieler solcher Beiträge.
    Ich habe vor etwa 10 Jahren in einer Band gespielt und bin jemand, der Musik nicht nur hören, sondern mit allem was der Körper zu bieten hat, aufnehmen will.
    Filme gucken und darüber zu schreibe ist mein Hobby, Musizieren (oder inzwischen nur noch Musik hören) meine Leidenschaft.
    Bitte mehr.
    Mit dieser Kategorie inspirierst du mich, danke dafür.

    Gefällt mir

    • Na wenn das so ist, werde ich mal sehen was mein Mixtape noch so hergibt. Ich habe übrigens auch früher in einer Band gespielt und später dann mit einem Freund einige Songs geschrieben und aufgenommen. Ich weiß also wovon du sprichst.

      Gefällt 1 Person

      • Es ärgert mich ein wenig, dass ich nicht mehr so aktiv mit dem Musizieren bin, dafür kompensiere ich es etwas in dem ich Konzerte besuche. Musik in Reinkultur. Deswegen stehen seit 3 Jahren regelmäßige Konzertbesuche auf meiner Tagesordnung. Im Schnitt sind es irgendwas zwischen 10 und 20 Konzerte im Jahr. Mach es zu einem bunten, unverwechselbaren und einzigartigem Mixtape.

        Gefällt mir

      • Ich gebe mir Mühe. Unabhängig davon, was hörst du denn vorzugsweise? Und jetzt sag nicht „alles“! 😀

        Gefällt 1 Person

      • Puh, das ist schwierig. Im Prinzip ist es eben auch nicht weniger als alles. Ich mag total gerne klassische Musik Ludovico Einaudi (der hat die Musik zu „Ziemlich beste Freunde“gemacht), Rock und Pop der 60er, 70er und 80er, Evergreens, Beatles, Elvis und The Rat Pack, Jazz-Musik (bei Klavier-Jazz geht mir das Herz auf), aber auch modernere Sachen wie z.B. Bastille und Twenty One Pilots. Ich liebe Rock, Metal und Punk, ich bin seit vielen Jahren ein riesen Fan der Toten Hosen und die Ärzte, aber eben auch von Gamma Ray, Avenged Sevenfold, Sonata Arctica und Hammerfall. Mit Metallica fing alles irgendwie an. Ich stehe voll auf deutschen Hip Hop solange er mir etwas vermitteln will (kein Bushido!), ich war auf Konzerten von Kraftklub, Materia, Sportis, Fettes Brot, Mackelmore, Casper und Volbeat. Ich habe Betontod, In Extremo und Dritte Wahl Live gesehen und auch SDP, Zebrahead und Broilers wirst du in meinem Handy finden. Ich kann es nicht genau definieren.
        Wenn du mich aber fragst was ich nicht mag, dann werde ich dir genau zwei Musikrichtungen sagen: Techno und Schlager.

        Gefällt mir

  3. Tolle Idee mit dem Mixtape bzw. der Filmmusik! Bin schon gespannt auf weitere Beiträge.
    Up in the Air ist ein toller Film, aber das Stück im besonderen ist bei mir nicht hängen geblieben. Umso schöner, dass du es vorstellst. 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Ma-Gos Mistape: Track 2… | Ma-Go Filmtipps

  5. Pingback: Ma-Gos Mixtape: Track 3 | Ma-Go Filmtipps

  6. Pingback: Ma-Go’s Mixtape: Track 4 | Ma-Go Filmtipps

  7. Pingback: Ma-Go’s Mixtape: Track 5 | Ma-Go Filmtipps

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s