Liebster Award (9)

liebster_award

 

Hallo Filmfreunde,

auch wenn Zeit momentan ein teures Gut für mich ist, gibt es einfach Dinge für die man sich Zeit nehmen MUSS. Zum Beispiel wenn mich die liebe Gina für den Liebster Award nominiert, der offensichtlich immer noch durch das Netz spukt und einfach nicht zur Ruhe kommen will. Natürlich beantworte ich Ginas Fragen gerne, auch wenn ich, wie die letzten Male auch, auf weitere Nominierungen verzichten werde. Veilen Dank für die Nominierung. Jetzt aber zu Ginas Fragen, die ihr wie immer natürlich gerne in den Kommentaren oder auf euren eigenen Seiten beantworten dürft. Los geht’s…

1. Mit welchem Genre kannst du überhaupt nichts anfangen und warum?

Das geht ja direkt mal gut los. Tatsächlich gibt es da nur sehr wenig. Egal ob im musikalischen oder cineastischen Bereich, gibt es eigentlich immer in jedem Genre Werke, die mich aus verschiedensten Gründen ansprechen. Selbst Western habe ich mittlerweile ein paar echt gute gesehen. Das einzige Genre, zu dem ich bisher wirklich gar keinen Zugang gefunden habe, sind Anime. Vor allem optisch gehen mir diese Filme überhaupt nicht rein. Selbst wenn mich die Handlung packen sollte, kann ich mir das einfach keine fünf Minuten ansehen.

2. Welche Serie würdest du mir empfehlen?

Das ist auch schwierig, da ich ja faktisch keine Serien schaue und auch deinen Geschmack noch nicht soooo gut kenne. Von den 100 Serien, die ich in den letzten Jahren angefangen habe, haben mich nur 2 ½ überzeugt und am Ball bleiben lassen. Das waren „Lost“, „The Walking Dead“ und „Bates Motel“. Bei letzterem bin ich jedoch immer noch nicht auf dem Laufenden. Deshalb zählt das auch nur halb.

Wenn ich dir nun eine Serie empfehlen soll, würde ich mich für „Lost“ entscheiden, da die Serie bereits abgeschlossen ist und wahrscheinlich ein breiteres Publikum anspricht als TWD.

3. Hast du noch Bücher im Schrank, die darauf warten, von dir gelesen zu werden?

Mit Sicherheit. Allerdings warten die wohl vergeblich. Wenn es unter den vielen Sachen, die meine Mitmenschen und -blogger gerne machen, eine Sache gibt, die ich noch weniger mag als Serienschauen, dann ist das Lesen. Trotzdem bekomme ich immer wieder zu Weihnachten oder Geburtstagen Lektüren geschenkt, die ich aus Anstand und Pflichtgefühl dann halt auch lese. Je länger das Buch jedoch herumliegt, desto geringer ist wird die Wahrscheinlichkeit, dass ich jemals damit anfange. Insofern liegen bestimmt irgendwo noch ein paar Bücher um, die darauf warten, dass ich sie lese.

4. Liest du oft vor dem Einschlafen oder schaust du dir lieber etwas im TV an?

Weder noch. Ich lese wie gerade erwähnt so gut wie nie und auch TV schaue ich nur sehr selten. 80% meines TV-Konsums dürfte dabei auf Fußballübertragungen fallen. Und die finden selten vor dem Schlafengehen statt. Deshalb höre ich vor dem Einschlafen lieber ein bisschen Musik, spiele Farm Heroes Saga oder kümmere mich um mein virtuelles App-Aquarium.

5. Welche Serienfigur kannst du so gar nicht leiden und warum?

Schon wieder eine Serienfrage. Da ich nicht viele Serien gut genug kenne und ich in der Regel auch keine emotionalen Beziehungen zu den Figuren habe, ist die Auswahl natürlich sehr dürftig. Bei „Lost“ hat mich beispielsweise Hugo genervt und bei „The Walking Dead“ finde ich mittlerweile Daryl ziemlich überflüssig.

6. Welche Art von Blogbeiträgen gefällt dir am Besten (z.B. Filmrezessionen, Buchbesprechungen oder Blogparaden)?

Blogparaden finde ich oft sehr spannend. Allerdings drehen sich diese für mich zu oft um Serien oder Bücher. Deshalb kenne ich die wenigsten Antworten der Teilnehmer und kann selbst nicht mitmachen. Ob mir ein Blogbeitrag gefällt, hängt in der Regel vor allem von den jeweiligen Autoren ab. Obwohl ich mich sehr für aktuelle Kinofilme interessiere, finde ich aber nicht alle Filmkritiken interessant und gut. Bei machen meiner Kollegen weiß ich einfach, dass ich so gut wie nie mit ihnen einer Meinung bin und wir oft unterschiedliche Kriterien bei der Filmbetrachtung in den Blick nehmen. Dafür lese ich von diesen Autoren z.B. sehr gerne Kommentare und Stellungnahmen zu allgemeinen Themen, über die ich mir dann auch eine Meinung bilde oder eigene Ansichten überdenke.

Auch Fragebögen wie diesen hier finde ich oft interessant, da man so einiges über die Gestalten hinter den tollen Artikeln erfahren kann. Leider geht es mir da wie der armen Gina, dass mich scheinbar niemand interessant genug findet, um mich häufiger für solche Sachen zu nominieren…

7. Was ist dein nächstes Ziel?

Aktuell steht in den kommenden Wochen mein Umzug an. Diesen zu bewältigen wäre ein Nahziel. Sonst versuche ich natürlich weiter fleißig zu bloggen, im Job gute Arbeit abzuliefern und die Welt zu retten. Also alles wie immer.

8. Welches Büchergenre gefällt dir am Besten?

Das machst du doch mit Absicht, oder? Keine Ahnung. Wahrscheinlich irgendwas fachspezifisches. Zuletzt habe ich ein Buch über Helikopter Eltern gelesen. Das fand ich ganz interessant, da man damit in Gesprächen gut ein paar amüsante Anekdoten einstreuen kann.

9. In welchem Liebesroman wärst du gerne die Hauptrolle?

Oh Mann… Da kann ich jetzt wirklich keinen nennen. Aber es müsste auf jeden Fall einer sein, in dem es explizit nicht jugendfrei zur Sache geht. Die Handlung ist eigentlich egal. Aber es darf nicht in der Karibik oder einem anderen heißen Ort spielen. Ich mag weder den Sommer, noch die Sonne und die damit einhergehende Hitze.

10. Hast du dich schon einmal ehrenamtlich betätigt? Wenn ja, was hast du da gemacht?

Leider nicht. Aber ich habe großen Respekt vor den vielen fleißigen Helfern. Beruflich komme ich allerdings auch häufig in Situationen, in denen ich mich um Menschen kümmern muss, deren Anliegen eigentlich nicht Teil meiner Stellenausschreibung sind und damit auch nicht bezahlt werden. Trotzdem mache ich das gerne. Als ehrenamtliche Tätigkeit zählt das aber zu Recht nicht.

11. Welchen Film hast du zuletzt im Kino gesehen und wie fandest du diesen?

Das war „The Jungle Book“, das mir sehr gut gefallen hat. Ein tolles Re-Make des Klassikers, das einige der berühmtesten Szenen aufgreift und trotzdem genug eigene Ideen einfließen lässt. Den Film kann ich jedem empfehlen. Naja, jedem der älter ist als 10.

Advertisements

15 Antworten zu “Liebster Award (9)

  1. Bücher sind toll! 😛
    Ich find die Fragen gut, vermutlich klau ich sie mir und beantworte sie drüben. Natürlich mit Verlinkung. 🙂

    Achja, Anime. Schwer, weil ich das ähnlich wie das Lesen sehr mag. Auch und gerade visuell. Viele Sachen sind da problemlos darstellbar, die mit echten Schauspielern dermaßen künstlich aussehen. Weshalb ich Tiger&Dragon (so hieß der glaub) von der Idee zwar toll finde, aber schrecklich unglaubwürdig, weil ich bei jedem Sprung die Kabel „sehe“, die Einfluss auf die Bewegung nehmen.

    Gefällt mir

  2. Du willst mehr Fragen haben? Sag dass doch gleich… 😉

    und naja Anime ich könnte dir tatsächlich „Die leten Glühwürmchen empfehlen“. Zumindest optisch der ansprechenste… und in Sachen Serien… Wie wäre es mit Lie to me oder Elementary? Sollen ziemlich gut sein oder Dr. Who? xD Irgendwie müssen ja diese 50 Jahre Laufzeit entstanden sein

    Gefällt mir

  3. Nach 9 Nominierungen für den liebsten Award sagst du, dass sich niemand für deine Antworten interessiert? Würd ich nicht so sehen 😉
    Führt dein Umzug in die große weite Welt oder bleibst du in der gleichen Stadt?

    Gefällt 1 Person

  4. Danke fürs Mitmachen und sorry, dass das nicht so deine Fragen waren 😀
    LOST hab ich schon die erste Staffel gesehen und hat mir nicht so getaugt. Wurde mir hier schon von vielen empfohlen. Irgendwie scheine ich mit meinem Geschmack etwas alleine dazustehen xD

    THE JUNGLE BOOK will ich noch sehen und was bitte sind Helikopter Eltern? o.O

    Gefällt 1 Person

    • Helikopter Eltern sind Eltern, die ihre Kinder auf Schritt und Tritt überwachen und beschützen wollen. Egal ob auf dem Spielplatz, in der Schule oder sonst wo. Der Begriff kommt aus Amerika, wo es zur Zeit wohl besonders angesagt ist kleine Helikopter mit Kameras zu versehen und über den Kindern kreisen zu lassen. Sie könnten ja entführt, von Mitschülern beleidigt oder von einem besonders bösen Vogel auf den Kopf gekackt bekommen. Deswegen sitzten die fürsoglichen Eltern zu Hause und überwachen alles ganz genau auf einem Monitor. Verrückt oder?

      Gefällt mir

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s