Blogparade: Die 10 besten Remakes

Hallo Filmfreunde,

vielleicht habt ihr ja mitbekommen, dass diese Woche der erste Trailer zum kommenden Remake des Klassikers „Ben Hur“ veröffentlicht wurde. Passend dazu habe ich jetzt auch schon wieder die ersten kritischen Kommentare gelesen. „Hollywood gehen die Ideen aus“, „Remakes braucht doch kein Mensch“ oder „An die Originale kommen Remakes ohnehin nie ran“.

Ich selbst habe schon mehrfach betont, dass ich Remakes nicht grundsätzlich abgeneigt gegenüberstehe. Immerhin gibt es gute Gründe einen Film in überarbeiteter Version neu auf den Markt zu bringen. Zum einen gibt es Filme, deren Handlung und Grundidee das Publikum damals wie heute faszinieren und interessieren. Gerade bei Science-Fiction Filmen war jedoch der technische Standard zur Zeit ihrer Erstveröffentlichung logischerweise noch nicht so hoch wie heute, sodass ein Remake in neuem optischen Gewand durchaus Sinn machen kann.

Ein weiteres Argument für Remakes wären stilistische Eigenheiten, die Filme aus einem anderen Kulturkreis häufig mit sich bringen. Vor allem bei Komödien ist mir dieses Phänomen schon häufig aufgefallen. Der britische Humor ist anders als der französische, der sich wiederum deutlich von Hollywood-Komödien unterscheidet. Von daher kann es durchaus Sinn machen einen Film, der die Leute in Frankreich amüsiert hat und eine grundsätzlich amüsante Geschichte erzählt, auf ein anderes Publikum mit anderen humoristischen Vorzügen anzupassen.

Last but not least können Remakes auch dazu dienen, die gefeierten Originale vor allem einem jüngeren Publikum näher zu bringen. Denn auch wenn es manch einem Filmfan schwer fällt, muss man respektieren, wenn nicht jeder Zuschauer Filme durch eine Retro-Nerd-Brille sehen möchte. Ich selbst möchte mir auch nicht die TV-Shows der 80er anschauen, nur weil sie zu ihrer Zeit großartige Abendunterhaltung darstellten.

Obwohl ich also Remakes grundsätzlich offen gegenüberstehe, muss auch ich zugeben, dass die Liste der missratenen Neuverfilmungen ausgesprochen lang ist. Das legt die These, dass Remakes nicht an das Original heranreichen, zumindest nahe. Vor ein paar Tagen hatte ich anlässlich der „Ben Hur“ Trailer Veröffentlichung eine kleine Diskussion mit einem Kollegen zu diesem Thema. In deren Verlauf forderte mich der Kollege auf, auch nur ein gelungenes Beispiel für ein gelungenes und/oder sinnvolles Remake zu nennen. Herausforderung angenommen!

Euphorisiert von dem großem Interesse an meiner letzter Blog-Parade, starte ich nun direkt die nächste und rufe euch auf, die für euch zehn besten Remakes zu nennen. Um es ein bisschen einfacher zu machen, setze ich nicht voraus, dass ihr sowohl das Original als auch die Neuverfilmung gesehen haben müsst. Es reicht also, wenn ihr das Remake kennt und es euch unabhängig von seiner Vorlage gefallen hat.

Achtet aber bitte darauf, dass ihr wirklich Remakes nennt und keine Prequels, Sequels oder Reboots. Ich hoffe natürlich auch dieses Mal wieder auf zahlreiche Vorschläge und werde alle Listen, die bis zum 10.04.2016 hier verlinkt wurden zu einer großen Top 10 zusammenführen.

Meine eigene Liste werde ich dann in den nächsten Tagen auch veröffentlichen.

Ein kleiner Hinweis noch: Nach der Auswertung dieser Blog-Parade, werde ich euch auch nach den 10 schlechtesten/unnötigsten Remakes fragen. Nur schon mal so für den Hinterkopf… 😉

Ich freue mich auf eure Teilnahme und wünsche euch allen frohe Ostern!

Euer Ma-Go

 

P.S. Hier übrigens der Trailer zu „Ben Hur“. Ich befürchte fast, die kritischen Stimmen könnten Recht behalten 😛 Was sagt ihr?

Advertisements

43 Antworten zu “Blogparade: Die 10 besten Remakes

  1. Schönes Thema. Mal sehen, ob ich auf 10 komme…

    Gefällt 1 Person

  2. Ui,na da bin ich mal gespannt auf deine Liste ^^!

    Gefällt mir

  3. OK, dein Zugeständnis, dass man das Original nicht kennen muss, macht es vielleicht letztlich doch möglich, dass mir da 10 einfallen, aber ich glaube, nur, wenn es auch Remakes von Serien sein dürfen, also z. B. amerikanische Remakes von britischen oder skandinavischen Serien. Oder sollen es nur Filme sein?

    Zu „Ben Hur“: Ich habe ja den Trailer letzte Woche vor der Sneak Preview gesehen. Meine Reaktion danach: Why the f**k braucht es ein Remake dieses Meisterwerks??? Ich werde mir den wohl freiwillig nicht ansehen. Wenn er in der Sneak läuft, werde ich allerdings auch nicht rausgehen.

    Gefällt 1 Person

  4. Ben Hur wird erneut verfilmt? Das ging ja komplett an mir vorbei! 😮
    Ich denke, dass dieser Film aber unnötig ist. Nicht, weil der Stoff nicht reizvoll wäre, sondern weil eine neue Verfilmung nicht wirklich etwas Neues damit anfangen kann. Dafür ist das Original schlicht zu gut.
    Für mich gibt es so ein paar Filme, die zeitlos sind und die man tatsächlich so belassen sollte. Vom Winde verweht zum Beispiel zählt auch dazu.

    Gefällt 1 Person

    • Kann durchaus sein. Die Effekte könnten besser sein und wie gesagt: Vielleicht bewegt der Film ja ein jüngeres Publikum dazu sich mit dem Original zu befassen. Ich selbst habe den Film vor einigen Jahren gesehen, erinnere mich aber nur noch dunkel daran. Also werde ich das demnächst auffrischen müssen. Machst du eine Liste?

      Gefällt mir

      • Sicher, aber dass die Effekte nicht schlechter sein werden ist ja auch das Mindeste, was das Remake zu leisten hat, oder? 😉
        Du hast recht, ein Remake kann dazu führen, dass der Stoff wieder präsent wird und junge Leute Zugang dazu erhalten. Aber das könnte das Original vermutlich auch, denke ich.
        Das letzte Mal hab ich den auch vor Jahren gesehen, aber ich werd den nicht vergessen, es ist schon ein Stück Filmgeschichte, und er ist insgesamt beeindruckend. Wenn man dann noch an die Entstehungszeit denkt, muss ich immer staunen, wie viel möglich gemacht wurde! 😮

        Ich weiß noch nicht, so viele Remakes / Originale kenne ich nicht. Vielleicht läuft es auf ein oder zwei Filme hinaus.

        Gefällt mir

      • Habt ihr zufällig irgendeinen Film in den letzten 5 Jahren gesehen? Die Effekte werden keinesfalls besser sein. Echtes Wagenrennen > CGI-Wagenrennen. Ich geh dann schon mal kotzen.

        Gefällt 1 Person

      • Bist du negativ. 😀

        Gefällt mir

      • Nein, realistisch …

        Gefällt 1 Person

  5. Hatten wir das nicht schon einmal? 😀
    Ich kann da leider icht mitmachen, denn entweder kenne ich das Original dazu nicht, oder ich kenne das Original und spare mir das Remake^^ Bin da kein Fan von.

    Gefällt 1 Person

    • Ich hatte das zumindest noch nicht. 😉 Kann aber natürlich sein, dass vor mir schon mal jemand schneller war. Wie bereits gesagt, musst du für eine Liste nicht beide Versionen gesehen haben. Das Remake reicht 🙂

      Gefällt mir

  6. Pingback: Blog-Parade: Die 10 besten Remakes | Ma-Go Filmtipps

  7. Pingback: Beste Filmremakes – W wie Wehrfrank

  8. Pingback: Blogparade: Die besten Remakes | ShalimasFilmweltenKritik

  9. So, ich bin ja eine Freundin von herausfordernden Aufgabenstellungen, deswegen habe ich tatsächlich (fast) nur Remakes, von denen ich auch das Original kenne, obwohl du es uns hier leicht machen wolltest. 😉 Hier: https://singendelehrerin.wordpress.com/2016/03/28/blogparade-die-10-besten-remakes/

    Gefällt mir

  10. Jetzt bist du mir ja echt zuvor gekommen… aber gut, somit habe ich wenigstens meine Liste schon fast komplett 😀

    Gefällt 1 Person

  11. Dank Hilfe des Internets fielen mir dann doch ein paar gelungene Remakes ein. Meine entsprechende, rein subjektive Liste findet sich auf meinem Blog. Ansonsten freue ich mich auf eine Blogparade zu den schlechtesten Remakes. Da fallen mir spontan mehr ein. 🙂 https://bettebookshop.wordpress.com/2016/03/29/blogparade-die-10-besten-remakes/

    Gefällt 1 Person

  12. Pingback: Blogparade: Die 10 besten Remakes | Tonight is gonna be a large one.

  13. Hier mein Beitrag: https://moviescape.wordpress.com/2016/03/30/blogparade-die-10-besten-remakes/

    War eine harte Nuss, bin letztendlich aber doch auf 10 gekommen… 🙂

    Gefällt mir

  14. Pingback: Durchgeklickt: Die besten Blogbeiträge im März – Frau Margarete

  15. Pingback: Blog-Parade: Die 10 besten Remakes | Gobi's Lifestyle BLOG

  16. Pingback: Blogparade: Die zehn besten Remakes | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

  17. Pingback: [Blogparade] Die 10 besten Remakes | Chaosmacherin

    • Coole Liste. Das mit den Horrorfilmen ist mir auch aufgefallen. Ich erkläre mir das so, dass bei vielen alten Horrorfilmen das was zu ihrer Zeit schockierend war, heute nicht mehr funktioniert. Das Publikum ist gegen Gewalt und Grusel häufig ziemlich abgestumpft. Ich erinnere mich zum Beispiel an „Evil Dead“. Die Szene, in der eine der Figuren von einem Baum vergewaltigt wird, muss damals ein echter Skandal gewesen sein. De Szene wurde im Remake zwar übernommen. Allerdings musste insgesamt an Ekel-Schocker-Szenen nachgelegt werden.
      Die SAche mit den Effekten und Kostümen kommt natürlich oftmals auch noch dazu.

      Gefällt mir

  18. Ah wie ärgerlich … pünktlich teilgenommen, aber zu spät vergessen mich hier zu Wort zu melden. Hier trotzdem noch der Link: http://miss-booleana.de/2016/04/08/blogparade-die-10-besten-remakes/
    Ich finde die Idee deiner Blogparade sehr interessant. Normalerweise meckern immer alle auf Remakes, während auch ich immer der Meinung war „halt, es gibt schon Gründe aus denen ein Remake seine Berechtigung hat“. 🙂

    Gefällt 1 Person

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s