Liebster Award (2)

Hallo Filmfreunde!

liebster_award

Zum zweiten Mal hat es mich nun erwischt und ich wurde für den Liebster Award nominiert. Dieses Mal von der lieben Wordbuzz, bei der ich mich selbstverständlich dafür ganz herzlich bedanke 🙂

Meine Aufgabe ist es nun, die von ihr gestellten Fragen zu beantworten, meinerseits Blogs für den Award zu nominieren und diesen dann 11 eigene Fragen zu stellen. Und sorry liebe Wordbuzzz, dass das so lange gedauert hat. Aber deine Fragen sind echt knifflig.
Jetzt aber frisch ans Werk. Hier die Fragen an mich:

1. Wie würdest du heißen wollen, wenn du nicht so heißen würdest wie du heißt?

Ach du liebe Zeit. Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht! Ich hatte mal auf Facebook einen Fake-Account auf den Namen Timo Beil. Eines Tages lauschte ich beiläufig im Fernsehen einem Bericht über irgendeinen Wirtschaftsskandal. Dabei wurde immer wieder der Name Timo Beil genannt. Nach gefühlten 100 Wiederholungen des Namens erkannte ich, dass der Reporter den Namen die ganze Zeit nur seltsam ausgesprochen hatte und es in Wirklichkeit um den Konzern T-Mobile ging. Das fand ich damals ausgesprochen lustig 🙂

2. Was ist das beste Duo in der Geschichte der Menschheit?

Da es keine weiteren Einschränkungen gibt, nehme ich jetzt einfach mal Salz und Pfeffer. Denn ohne die beiden würde unser Essen nur halb so viel Spaß machen 🙂

3.Wenn du einem Künstler einen Rat gegen könntest, welcher wäre es dann?

Mein Rat an alle aufstrebenden Künstler: „Junge (oder Mädchen), such dir einen richtigen Job und lern was Vernünftiges.“ 🙂

4.Welche Romanfigur ist dir am ähnlichsten?

Jetzt rächt es sich mal wieder, dass ich nicht lese… Tut mir echt leid aber ich kenne generell zu wenig Romanfiguren und schon gar keine, die mir ähnlich sind.

5.Wer ist dein Kindheitsheld?

Was das angeht, bin ich wohl eine ziemlich treulose Tomate. Meine erste Heldenverehrung wurde dem guten alten He-Man zuteil. Dieser wurde jedoch recht schnell von den Turtles abgelöst, die wiederum Platz für die Power Rangers machen mussten. Später hatte ich dann für Superhelden nur noch wenig übrig und ließ stattdessen Fußballspieler zu meinen persönlichen Helden aufsteigen. Vor allem Zinedine Zidane und Ronaldo (aber der echte, nicht CR7) fand ich genial.

6.Was ist dein lustigstes oder schrägstes Reiseerlebnis gewesen?

Auch wenn ich es nicht sonderlich lustig fand, war folgendes Erlebnis doch ziemlich schräg. An einem besonders heißen Tag während unserer Ägypten-Rundreise, hielt es unser Reiseleiter für essentiell wichtig, dass jeder Teilnehmer unserer Gruppe zur Stabilisierung des Kreislaufes einen ägyptischen Spezial-Trunk zu sich nehmen sollte. Dabei handelte es sich um eine Art Brausetablette, die in normalen Leitungswasser aufgelöst wurde. Ich muss sagen, dass ich mich wirklich gut gefühlt hatte, aber sehr durstig war. Schließlich waren wir gerade ziemlich lang im Nationalmuseum von Kairo unterwegs gewesen. Also nahm ich mir ein Glas und genehmigte mir einen großzügigen Schluck. Ich weiß nicht, was das für eine Tablette war, aber es schmeckte wie eine Mischung aus altem Schweiß, Käsefüße und getragenen Unterhosen. Und so musste ich nach nur einem Schluck des teuflischen Gesöffs schauen, dass ich umgehend aus dem Museum kam, um meinen kompletten Mageninhalt in Ruhe entleeren zu können. Den Rest des Tages hatte ich den schlimmen Geschmack des „Getränks“ im Mund, den man einfach nicht loswerden konnte und es ging mir echt mies.

7.Wenn dein Leben ein Planet wäre, wie sähe er aus?

Das ist einfach. Wenig Menschen, keine Sonne, viel Wasser. 🙂

8.Wo ist dein Lieblingsplatz in den Öffis?

Hier bin ich mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe. Wenn mit „Öffis“ öffentliche Verkehrsmittel gemeint sind, dann lautet die Antwort: Dort wo sich am wenigsten nervige Mitpassagiere aufhalten…

9. In welcher Dystopie würdest du gerne leben für einen Tag? Und für immer?

Wieso zum Henker sollte ich freiwillig in einer Dystopie leben wollen? Wenn ich aber wählen müsste, würde ich eine postapokalyptische Zombiewelt nehmen. Nur um den ganzen „Ich würde das ja ganz einfach so und so machen“-Idioten beim Sterben zuzusehen. 🙂

10. Wenn du einen eigenen Staat gründen könntest, was würdest du im Vergleich zu Deutschland ändern?

Das ist wirklich schwierig zu sagen. Ich würde zum Beispiel für einige Straftaten härtere Strafen einführen. Zum Beispiel bei den bekloppten Randalierern bei Fußballspielen oder Nazis. Außerdem würde ich das Bildungssystem reformieren und eine Art „Elternführerschein“ einführen.

So liebe Wordbuzz, ich hoffe du bist mit meinen Antworten zufrieden. Jetzt bin ich dran. Da ich gerne meine Leser besser kennenlernen möchte, nominiere ich folgende meiner Follower und hoffe, dass ihr Lust habt meine Fragen zu beantworten:

Wordbuzzz (Ja, das kommt davon, wenn man mich mit so schweren Fragen ärgert…)

Infernal Cinematic Affairs (Oftmals einer Meinung, auf jeden Fall immer lesenswert. Und danke für 31 Tage – 31 Filme 🙂 )

ShalimasFilmweltenkritik (Nicht immer einer Meinung. Aber trotzdem schaue ich gerne bei dir vorbei 🙂 )

Couchgeflüster (Vielen Dank für die ganzen Likes! Manchmal frage ich mich, ob du meinen ganzen Kram tatsächliches jedes Mal liest 😀 )

Trisha Galore (Meine neueste Followerin. Ich freue mich auf deine Antworten!)

Passion of Arts (Sehr bunt gemischter Blog. Mich interessieren natürlich am meisten deine Filmbeiträge)

Isabelle Dupuis – Bloggerin (Mittlerweile so etwas wie meine Lieblingskollegin. Danke für den regen Austausch und deine Unterstützung 🙂 )

Pimalrquadrat (Auch wenn es von dir keine Likes gibt, freue ich mich immer auf deine Kommentare 🙂 )

Bette Davis left the Bookshop (Danke für die ganzen Likes. Auch wenn ich wegen meiner Leseunlust nicht so oft bei dir vorbeischaue. Wenn’s um Filme geht bin ich aber da 🙂 )

Und das sind eure Fragen. Da ich ziemlich faul und unkreativ bin und es sich bei meinem Blog ja bekanntlich um einen Filmblog handelt, nehme ich einfach die selben Fragen wie bei meiner ersten Nominierungsrunde. Ich hoffe ihr seht mir das nach 😛

1. Eine Bestsellerverfilmung kommt ins Kino, die du noch nicht kennst. Schaust du lieber den Film, oder liest du lieber das Buch? Oder beides? Und wenn, in welcher Reihenfolge?

2. Von welchem/r Schauspieler/in würdest du dir ungeachtet des Inhalts wahrscheinlich jeden Film anschauen?

3. In welcher Figur aus der Filmgeschichte erkennst du dich am ehesten wieder?

4. Früher Cowboys, Monster und Aliens – heute handelt gefühlt jeder zweite Film von einem Comic-Helden. Was könnte der nächste große Trend werden, wenn Spider Man und Co. irgendwann wieder in der Marvel-Kiste verschwinden?

5. Ebenfalls angesagt sind Reboots und Re-Makes. Welcher Klassiker sollte dringend noch mal aufgewärmt werden?

6. Was war der beste Film den du in den letzten, sagen wir mal 3 Jahren gesehen hast?

7. Wo und mit wem schaust du dir am liebsten Filme an?

8. Welche fünf Filme (inklusive Wiedergabemedium und Stromanschluss) würdest mit auf eine einsame Insel nehmen?

9. Wieso sollte man Filme eigentlich im (englischen) Originalton anschauen?

10. Welchen Film, den sonst alle gut finden, findest du so richtig scheiße?

11. Provokant gefragt: Was soll das eigentlich mit der Blogerei? Hast du kein Leben?

Viel Spaß!

Ach ja, falls jemand meinen ersten Beitrag zum Liebster Award lesen möchte: Hier giebt es den Artikel

Advertisements

16 Antworten zu “Liebster Award (2)

  1. Ohja, die Fragen sind toll! Da mache ich gerne mit, danke für die Nominierung! 🙂

    Salz & Pfeffer rulen (zumindest mehr als ihre musikalischen Pendants), das Urlaubserlebnis allerdings nicht so. Oh mann, sowas ist echt fies. Aber selbst im Urlaub bleibt man von so einem Mist nicht verschont. Wenigstens solltest du jetzt verinnerlicht haben, immer eine kleine Flasche Wasser bei dir zu haben, wenn du so weit reist. Auf die heimischen Spezialitäten sollte man nämlich… naja, weißt du nun ja selbst. 😛
    Zu Nr.3: Aber dann gäbe es doch gar keine Künstler mehr! Auf so einem Planeten würde ich genauso wenig leben wollen, wie auf einem ohne Sonne und ohne Menschen. Gut, letzteres wäre reinoptional…. 😉

    Gefällt 1 Person

    • Moment mal. Ich meinte natürlich „wenig Menschen“ 😛 Und nur weil es keine Sonne auf meinem Planeten gibt, heißt das ja noch lange nicht, dass es dort kalt ist. Auf Grund von Gaseinlagerungen im Planetinneren, reguliert sich die Temperatur nämlich automisch zwischen 20 und 25 Grad 😛

      Gefällt 1 Person

      • Oh, achso. 😀 Also dein eigenes kleines Paradies. Aber dann hast du doch gar keinen Strom. Und kannst deswegen keine Filme mehr gucken. Oder baust du dir ein primitives Wasserrad oder eine Highend-Turbine, weil du ja so viel Wasser zur Verfügung hast? 😛

        Gefällt mir

  2. Super lieben Dank für die Nominierung 🙂
    Und mal ganz ehrlich, wenn wir immer einer Meinung wären, wäre das ganz doch auch langweilig 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Witzig, da lese ich unbedarft Deinen Artikel und finde plötzlich meinen Namen bei den Getaggten. Dankeschön. Ich freue mich schon aufs Beantworten der interessanten Fragen. Und danke auch fürs Lesen meiner Filmbeiträge. Wenigstens etwas 😉 .

    Gefällt 1 Person

  4. 1. Timo Beil = T-Mobile? Und ich dachte das frühere Englisch der Deutschen Bahn wäre schlecht gewesen… Timo Beil, klingt irgendwie nach dem Typen der mit der Freitag der 13 Eishockey und der Kettensäge herummrennt.

    2. Curry und Chilli oder Vanille und Zucker ist aber auch nicht schlecht 😀 So kreativ hat keiner die Frage beantwortet.

    3. Dann würdest du mich sehr, sehr unglücklich machen und meinen Lebenstraum zerstören. Deshalb höre ich jetzt mal ganz schnell weg oder lass desen Spruch links liegen… Für mich gibt’s keinen Plan B!

    5. He-Man habe ich nie geschuat, bin zu jung… Aber die Turtles waren toll!

    6. Oh…. Verdammt, das klingt nicht schön. War wohl keine Brausetablette oder es war Magnesium drinn. Magnesiumüberschuss = deine Symptome

    7. Mich als Mensch würdest du nicht treffen:D Ich hasse Wasser.

    8. Ja, Öffis sind öffentliche Verkehrsmittel 😀 Zumindest in diesem Punkt sind wir uns ähnlich.

    9. … weil Dystopien mal so ziemlich das coolste auf Erden ist?

    10. Regeln finde ich super!

    Ich setz mich mal am Wochenende ran 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. He-Man! 😀
    Ach, der hat auch einen Teil meiner Kindheit begleitet, was waren das für Zeiten. 🙂
    Aber sach mal, wenn du allen, die Künstler werden wollen, rätst, lieber etwas „Vernünftiges“ zu machen, woher nehmen wir dann unsere Künstler? Drehbuchautoren, Autoren generell, Schauspieler, etc? 😮

    Ich mach natürlich gerne mit und schreib in den nächsten Tagen etwas dazu. 😉

    Gefällt 1 Person

    • Ich beanspruche für mich ja nicht recht zu haben. Nur weil ich das einem Künstler rate, heißt es ja nicht, dass man es nicht trotzdem versuchen sollte. Ich rate auch ständig von irgendwelchen Filmen ab. Und trotzdem werden sie geschaut. Und noch schlimmer. Manchmal sogar von Leuten gemocht 😛

      Gefällt mir

  6. Pingback: Liebster Award: Klappe die Zweite! | passion of arts

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s