Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (21)

Hallo Filmfreunde,

mit dieser ganzen Bloggerei kommt man aber auch zu gar nichts. Da arbeitet man mit zwei Blogger-Kollegen konzentriert an einem Beitrag über Horrorfilme und deren Fans (ihr dürft gespannt sein 😉 ), feilt an der nächsten Filmkritik, denkt über ausstehende Liebster Award Fragen nach und dann ist auch schon wieder Freitag und der nächste 31 Tage – 31 Filme Beitrag steht auf dem Programm. Immerhin ist die Frage diese Woche recht einfach:

Von welchem Film wurdest du zum ersten Mal so richtig gefesselt?

Jurassic Park

Action/Abenteuer; 1993

Mit: Sam Neill, Laura Dern und einem Haufen cooler Dinos

Ich erinnere mich noch sehr gut daran, als mein Vater eines Nachmittags nach Hause kam und mir verkündete, dass heute Abend eine neue Dino-Serie im TV anläuft. Die Serie trug den einfallsreichen Titel „Die Dinos“. Mein Vater wusste natürlich, dass ich total vernarrt in die prähistorischen Riesenechsen war. Ich konnte sämtliche Viecher benennen, aufzeichnen und beschreiben und dürfte meine Eltern ziemlich oft mit meinem Wissen genervt haben. Und so fieberte ich natürlich dem Abend und der ersten Folge entgegen. Umso größer war meine kindliche Enttäuschung, als dann auf der Mattscheibe gar keine echten Dinos, sondern (wie ich noch heute finde) optisch nicht sehr ansehnliche Puppen zu sehen waren. Aus heutiger Sicht finde ich „Die Dinos“ inhaltlich übrigens sehr gelungen! Als damals acht- oder neunjähriger, konnte ich jedoch mit den hässlichen Figuren und deren vermenschlichten Verhalten nur wenig anfangen.

Einige Jahre später durfte ich dann mit 12 oder 13 den Film „Jurassic Park“ sehen und war total begeistert. Noch nie hatte mich ein Film oder eine Serie zuvor so gefesselt wie dieser Streifen. Ein Park, in dem „echte“ Dinosaurier rum laufen, das Beben der Erde, wenn sich der T-Rex nähert, das Gebrüll und Fauchen der Dinos… Es war, als wären meine damaligen Lieblingstiere gar nicht ausgestorben. Immerhin konnte ich sie ja wahrhaftig sehen und die Tiere sahen genauso aus wie in meinen Büchern und bewegten sich exakt so, wie ich es mir vorgestellt hatte .

Auch wenn ich heute leider fast meine komplette kindliche Begeisterung verloren habe, so überrascht es wahrscheinlich nicht, dass ich dennoch total aus dem Häuschen war, als dieses Jahr mit „Jurassic World“ der mittlerweile vierte Teil der Reihe in die Kinos kam. Auch wenn der Film meine Erwartungen absolut erfüllt hat und zu einem meiner Kino-Highlights 2015 gehören wird, kommt das Kinoerlebnis natürlich nicht mal annähernd an die besagte erste „Jurassic Park“-Sichtung heran.

Von welchem Film wurdet ihr zum ersten Mal so richtig gefesselt?

Interessanter Beitrag? Dann folgen, liken und kommentieren nicht vergessen! 🙂

Eine Übersicht zu allen Artikeln des Projekts findet ihr hier –>

Euer Ma-Go

Advertisements

6 Antworten zu “Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (21)

  1. Exzellente Wahl! Die Sache mit dem Klugscheißen über Dinos kommt mir dabei auch sehr bekannt vor…Die Special Version von Star Wars Episode VI, die im Kino lief, hat mich auch fesseln können. Insbesondere der letzte düstere Kampf…

    Gefällt 1 Person

  2. Du hast so recht! Als Kind war ich genauso Dino-Nerd, und kann die meisten auch heute noch benennen, aber nur Jurassic Park konnte sie angemessen auf Film bannen. Und daran hat sich bis heute irgendwie nichts geändert, denn die Filme sind nach wie vor einzigartig in der Qualität der dargestellten Dinos. Und Jurassic World war zwar nicht perfekt, aber durchaus ein tolles Revival! 🙂

    Gefällt mir

  3. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (31) | Ma-Go Filmtipps

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s