Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (20)

Welcher Film hat dich am meisten enttäuscht?

Hallo Filmfreunde,

als ich gelesen habe, um welche Frage es diese Woche gehen soll, ist mir natürlich sofort eine ganze Reihe an Filmen eingefallen, die ich hier nennen könnte. Allerdings kann man ja eigentlich nur dann von etwas enttäuscht sein, wenn man aus irgendeinem Grund falsche Erwartungen an eben diese Sache hatte. Daher musste ich einige schlechte Filme, den ich auf meine „Enttäuschungs-Liste“ gesetzt habe, wieder streichen. Immerhin wusste, erahnte oder befürchtete ich im Vorfeld ja schon, dass der Film X nicht unbedingt als cineastischer Meilenstein in die Geschichte eingehen wird. Nehmen wir als Beispiel den neuesten Turtles-Film. In meinem Beitrag zu Tag 5 habe ich mich ja als großer Fan der Ninja-Schildkröten geoutet. Handelt es sich bei „Teenage Mutant Ninja Turtles“ um einen guten Film? Scheiße, nein! War ich deswegen enttäuscht? Nein, denn ich hatte damit gerechnet, dass die Story reiner Schwachsinn sein wird. Immerhin war das bei den alten Hörspielen genauso. Außerdem war ja bekannt, dass Michael Bay (als Produzent) ebenfalls involviert war.

Wenn ich nun also von einem Film enttäuscht bin, geht das in der Regel auch immer mit Ärger über mich selbst einher. Ich ärgere mich darüber, dass ich Opfer billiger Marketingstrategien wurde, auf effekthascherische Trailer hereingefallen bin oder ohne nachzudenken einem hirnlosen Massentrend nachgelaufen bin und deshalb fälschlicherweise einen guten Film nach meinem Geschmack erwartet hatte. Ich muss wirklich sagen, dass mir das nur sehr selten passiert. Umso ärgerlicher war das bisher letzte Mal, das noch gar nicht lange zurück liegt und wirklich vermeidbar gewesen wäre…

ma

Marvel’s The Avengers: Age of Ultron

Action, 2015

Mit: Robert Downey Jr., Chris Evans, Mark Ruffalo, uvm.

Eigentlich wollte ich einfach das komplette MCU als Gesamtwerk nehmen und hier als Antwort vorschlagen. Außer den neueste Film „Ant-Man“ habe ich mir brav jeden Film des Universums angeschaut und fand, vom ersten Avengers und mit Abstrichen den Iron Man Filmen abgesehen, alle langweilig. Besonders grauenhaft waren für mich Captain America 1 und 2 und auch beide Thor-Filme. Wenn ihr euch jetzt fragt „Warum geht der Typ in Averngers 2, wenn ihm die meisten Marvel-Filme davor nicht gefallen haben?“, dann stellen wir uns diese Frage gemeinsam. Ich weiß es nicht. Aus mir im Nachhinein unerfindlichen Gründen war ich wirklich der Meinung, „Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron“ könnte ein Highlight des Kinojahres werden. Stattdessen war der Film ein einziges Ärgernis. Ich gebe zu, der Film ist jetzt nicht unbedingt schlecht. Hier und da ein Witzchen, ein bisschen Geballer, ein paar Explosionen, bei denen auf wundersame Weise niemand zu Schaden kommt und dann ist der Film auch schon vorbei, nicht ohne eine total bescheuerte Liebesgeschichte und die Beleuchtung eines unwichtigen Charakters eingebaut zu haben. Alles schon hundert mal gesehen. Nur gibt es hier wie bei Marvel üblich kein richtiges Ende, da ja alles irgendwie zusammenhängt und das große Kohlescheffeln ja weitergehen muss.

Wie gesagt, wenn man von einem Film enttäuscht ist, ist man eigentlich selbst schuld, weil man die falschen Erwartungen hatte. Den Schuh muss ich mir anziehen. Ich weiß auch nicht, ob mich das zweite Abenteuer der Avengers von allen Filmen wirklich am meisten enttäuscht hat. Zumindest ist die Erinnerung an den Ärger noch sehr frisch. Da ich aber versuche aus meinen Fehlern zu lernen, habe ich „Ant-Man“ dann auch ausfallen lassen. Nun habe ich von einigen Leuten gehört, deren Meinung ich sehr schätze und deren Filmgeschmack sich doch an einigen Stellen mit meinem eigenen überschneidet, dass dieser Film WIRKLICH gut sei. Also werde ich wahrscheinlich in einem Moment der Schwäche mir auch den wieder anschauen. Ins Kino gehe ich aber aller Voraussicht nach erst mal in keinen MCU-Film mehr.

Interessanter Beitrag? Dann folgen, liken und kommentieren nicht vergessen! 🙂

Eine Übersicht zu allen Artikeln des Projekts findet ihr hier –>

Euer Ma-Go

Bildquelle: Marvel Studios
Advertisements

5 Antworten zu “Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (20)

  1. Hm, ja, so richtig gut fand ich die Marvel-Filme auch nicht. Iron Man hat noch Charme, auch wenn ich den dritten Teil bisher nicht gesehen habe. Aber gerade die Avengers haben mich nicht so überzeugt, weshalb ich Ultron nur nebenher schauen werde, wenns im TV läuft.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (31) | Ma-Go Filmtipps

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s