Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (19)

Welcher Film hat dich zuletzt stark beeindruckt?

Hallo Filmfreunde,

das ist jetzt aber mal ein dickes Brett. Nicht nur „beeindruckt“, sondern gleich „stark beeindruckt“! Generell können mich Filme ja auf verschiedenste Arten beeindrucken. Biographien oder Filme, die vage von einer realen, historischen Figur erzählen, können mich auf Grund der oft faszinierenden, packenden und bedeutsamen Geschichten inhaltlich beeindrucken. Andere Filme beeindrucken mich auf Grund ihrer visuellen Gestaltung und fantastischen Welten. „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ würde mir da zum Beispiel einfallen. Wieder andere Filme sind technisch und handwerklich einfach so gut gemacht, dass man auch hier beeindruckt das Kino verlässt. „Birdman“ beispielsweise hat mich, was die Kameraarbeit betrifft, wirklich beeindruckt. Allerdings habe ich ja bereits mehrfach betont, dass ich den Film deshalb noch lange nicht mag!

Ich werfe also einen kurzen Blick auf meine Letterboxd-Liste „Top Kinosichtungen 2015“ und schau mal nach, welcher Film mich denn dieses Jahr zuletzt beeindruckt hat.

Mad Max: Fury RoadMad Max

Action, 2015

Mit: Tom Hardy, Charlize Theron

Bei Fortsetzungen, Reboots und Re-Makes hat man als Kinogänger ja häufig die Befürchtung, dass man für verhältnismäßig viel Geld einfach eine alte Suppe von letzter Woche noch mal aufgewärmt bekommt. Bei „Mad Max: Fury Road“ hat mich jedoch beeindruckt, wie toll es hier gelungen ist, wesentliche Elemente der alten Filme aufzugreifen und gleichzeitig inhaltlich neue Wege zu gehen.

Am beeindruckendsten fand ich aber die optische Aufmachung des Films. Die postapokalyptische Wüstenwelt bietet eine fantastische Kulisse für die spektakulär inszenierten Actionszenen. Dadurch wird der Film zu einem richtig wilden Ritt, bei dem man den Wüstenstaub förmlich schmecken und den Benzingeruch quasi riechen kann.

Meine etwas ausführlichere Kritik zum Film findet ihr übrigens hier → Filmkritik: Mad Max: Fury Road

Trotzdem liegt „Mad Max: Fury Road“ auf meiner genannten Liste „Top Kinosichtungen 2015“, obwohl er mich so stark beeindrucken konnte, „nur“ auf Rang drei. Mal schauen, ob sich im Laufe des Jahres noch der eine oder andere Film davor schieben kann. In die Top 10 sollte er es dieses Jahr jedenfalls locker schaffen 😉

Interessanter Beitrag? Dann folgen, liken und kommentieren nicht vergessen! 🙂

Eine Übersicht zu allen Artikeln des Projekts findet ihr hier –>

Euer Ma-Go

Advertisements

10 Antworten zu “Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (19)

  1. Birdman fand ich gar nicht so schlecht, ich mochte das Ende besonders und Asche auf mein Haupt, aber die drei Schnitte im ganzen Film fand ich eher nervig…

    Im Gegensatz zu Aufbruch nach Pandora, undglaublich optische Eindrücke, aber das wars dann auch schon. Ich finde bis heute das, der Film nur Pocahontas nach erzählt oder der mit dem Wolf tanzt. Wobei die Na’vi schon klasse sind.

    Mad Max, habe ich leider noch nicht geschaut… Was ich unheimlich grandios fand war Baymax in 3D

    Gefällt 1 Person

  2. Avatar fand ich nur optisch beeindruckend, dafür sehr. Die Story hingegen war bestenfalls durchschnittlich, sodass ich den Film auch nicht wieder sehen kann, da die Magie der Bilder verflogen ist und der Film für micht ohne diese Magie nicht mehr viel tut.
    So, wie alle von Mad Max schwärmen, bin ich mal darauf gespannt, wie ich den erleben werde, wenn er im TV kommt. 🙂

    Gefällt mir

  3. Fury Road war auch mein erster Spontangedanke, war dann aber doch schon wieder etwas länger her. 🙂 Die Wahl ist aber definitiv als gelungen zu betrachten. Der haut einen echt um. Freue mich schon auf den Rewatch.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (31) | Ma-Go Filmtipps

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s