Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (10)

10. Nenne den lustigsten Film, den du kennst

Hallo Filmfreunde,

knifflig, knifflig ist das heute wieder. Und das bei gefühlt 78°C im Schatten. Naja, ich werde mir Mühe geben und der Aufgabe nachzukommen. Mit Komödien ist es ja immer so eine Sache. Oft werden die besten/witzigsten Szenen bereits im Trailer verheizt, sodass sie im eigentlichen Film nicht mehr zünden. Von daher waren für mich oftmals die Filme am witzigsten, von denen ich im Vorfeld nichts oder nur wenig gesehen und gehört hatte. So war es dann auch bei dem (wahrscheinlich) witzigsten Film, den ich kenne.

Als ich mein mentales Filmlexikon nach dem witzigsten Film durchforstete, machte ich mir auch grundsätzliche Gedanken darüber, was ich denn eigentlich so im Allgemeinen amüsant finde. Lustiger Weise kamen mir da zunächst ein ganzer Haufen Sachen in den Sinn, die ich überhaupt nicht lustig finde, die aber trotzdem in unzähligen Komödien enthalten sind. Das wären beispielsweise:

a) Sprechende Tiere (inklusive obszöner Teddybären)

b) Tiere mit Sonnenbrillen, Klamotten oder anderen menschlichen Accessoires

c) Übergewichtige Menschen, die sich beim Sport oder Tanzen verletzen, weil sie von Natur aus dumm und tollpatschig sind

d) Übergewichtige Menschen, die Sex haben oder solchen haben wollen, obwohl sie von Natur aus unsexy und pervers sind

e) Neunmalkluge Kinder

f) Slapstick

g) Alberne Kiffer

h) Jonah Hill

Damit bin ich zugegebener Maßen bei vielen der gängigen Hollywood-Komödien frühzeitig raus. Auch wenn es jetzt vielleicht so aussieht als ginge ich zum Lachen in den schalldichten Keller, gibt es durchaus auch ein paar Sachen, die mich ab und zu erheitern. Da fällt mir z.B. ein:

a) Fäkalhumor

b) Politisch unkorrekte Witze

c) Schräge Charaktere

d) Parodien (s. dazu meinen Artikel zum Thema „Ein neues Filmgenre ist geboren: Die Verarschung“)

e) Lässige Einzeiler

Ihr seht also, es gibt tatsächlich Dinge die mich amüsieren. Nun aber genug der humoristischen Grundsatzdiskussionen. Hier ist der lustigste Film, den ich kenne (oder der mir bei der Affenhitze einfällt).

Kill the Boss

Komödie, 2011

Mit Jason Bateman, Jason Sudeikis, Charly Day

Kurz zum Inhalt:

Die drei Dumpfbacken Nick (Jason Bateman), Dale (Charly Day) und Kurt (Jason Sudeikis) werden von ihren Vorgesetzten übergangen, tyrannisiert und sexuell belästigt. Um dem Ganzen ein Ende zu bereiten, beschließen die drei ihre Chefs um die Ecke zu bringen.

Ich gebe zu, ich habe den Film nur ein mal gesehen, habe mich dabei aber gekugelt vor Lachen! Und auch als ich mir eben den Trailer noch mal angeschaut habe, musste ich an einigen Stellen mehr als nur schmunzeln. Colin Farrell als einer der Chefs ist ebenso schräg und witzig wie Jamie Foxx als professioneller Mordberater Motherfucker Jones.

Colin Farrell baut Stellen ab (Teil 1)

Wir müssen das Fett absägen.“

Was meinen Sie mit Fett absägen???“

Wir müssen die Fetten rauswerfen. Fangen Sie mit Quarkarsch-Marge an. Marge, kommen Sie mal bitte.“

Colin Farrell baut Stellen ab (Teil 2)

Du könntest Professor X. Xavier feuern“

Sie meinen Hank?“

Ich find’s abartig, wie er den ganzen Tag durch die Gegend rollt mit seinem Spezial-Agenten-Stuhl.“

Dean „Motherfucker“ Jones erklärt, wie er zu seinem Namen gekommen ist:

So ihr lieben, ich höre hier auf und zieh mir direkt noch mal „Kill the Boss“ rein. Schreibt mir in den Kommentaren worüber ihr zuletzt so richtig gelacht habt und was eurer Meinung nach gar nicht komisch ist.

Bis dann,

Euer Ma-Go

Wie immer liken, folgen und kommentieren nicht vergessen! 🙂

Eine Übersicht zu allen Artikeln des Projekt findet ihr hier –>

Euer Ma-Go

Advertisements

10 Antworten zu “Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (10)

  1. Ich muss ja auch sagen, dass ich Kill The Boss überraschend lustig fand. Liegt natürlich vor allem an den Charakteren und den Darstellern. Motherfucker Jones ist eh der geilste. Und wenn Charlie Day völlig zugekokst im Auto zu „That’s Not My Name“ abgeht, lieg ich fast am Boden. Dazu ein schön fieser Kevin Spacey und Arschloch-Farrel. Das passte einfach. Hab die Fortsetzung noch nicht gesehen, aber die sol ja tatsächlich auch richtig gut sein.

    was ich allerdings gar nicht ab kann, ist Fäkalhumor, der hier ja zum Glück nicht wirklich auftaucht. Finde ich eine unfassbar fürchterliche Entwicklung. Das fängt ja generell schon bei Furz-Witzen an. Leute, die das lustig finden, müssten ja theoretisch die lustigsten Menschen der Welt sein. Den ganzen Tag wird überall nur rumgefurzt. Die können aus dem Lachen ja gar nicht mehr rauskommen.

    Und was zur verfickten Hölle hast du bitte gegen Slapstick? Das ist doch quasi die Ur-Form des visuellen Humors. Laurel & Hardy, Chaplin, Keaton, Sellers, um nur einige zu nennen, waren absolute Comedy-Götter und lebten ganz stark von Slapstick. Die mussten sich nicht vollscheißen, um nen Lacher zu generieren. Okay, vielleicht haben sie sich bei ihren teils geisteskranken Stunts mal vollgekackt, aber darum gehts ja hier gerade nicht.

    Gefällt mir

  2. „Kill the Boss“ fand ich tatsächlich nur okay-lustig. Bei mir wäre es wohl „Austin Powers“ geworden… 😀

    Gefällt 1 Person

  3. „I was drag racing. I’m a drag racer.
    You were drag racing. In a Prius.
    I don’t win a lot.“

    Horrible Bosses war auch der Komödie des Jahres.
    Der zweite Film ist allerdings ein seelenloses Sequel für die Tonne.

    Gefällt mir

  4. Kill the boss… ich habe den Film einmal gesehen… auf einem kleinen Handy meiner besten Freundin, während wir nebenbei versucht haben der Vorlesung „Neuere deutsche Literatur II“ zu folgen. Ich glaub dabei ging vieles unter, aber immer wenn ich diesen Film höre, muss ich an diese abstruse Situation denken… Deswegen tu ich mich schwer ihn noch einmal anzusehen, weil ich mit ihm unwiederbringbare Erinnerungen verbinde.
    Aber lustig war er auf jeden Fall!

    Gefällt mir

  5. Pingback: Gesehen im Juli 2015 | ShalimasFilmweltenKritik

  6. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (31) | Ma-Go Filmtipps

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s