Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (6)

6. Welches war der erste Film, den du im Kino gesehen hast?

Hallo Filmfreunde,

das ist doch mal eine schön einfache Frage. Viele Filmfans erzählen bei solchen Gelegenheiten, wie genau sie sich noch an ihren allerersten Kinobesuch erinnern und wie sie sich bereits damals in das Medium Film verliebt hatten. Mit solchen Erinnerungen kann ich leider nicht dienen. Denn nach diesem ersten Mal sollte es eine ganze Weile dauern, bevor ich den zweiten Film auf der großen Leinwand sah. Dennoch weiß ich noch welches mein erster Kinofilm war und dass ich mit einem Opa damals in der Mittagsvorstellung saß. Selbstverständlich ist der gute Mann eingeschlafen und hat den Film mit dezenten Schnarchgeräuschen untermalt. Bevor ich die Frage für euch beantworte, möchte ich euch kurz auf den Film einstimmen. Mal schauen, wer den Film an dem Intro-Song erkennt. Ich nehme euch also mit auf eine Reise…

„Komm mit mir in ein Land – ein exotischer Fleck –

wo Kamele durch die Wüste zieh’n.

Du riskierst deinen Kopf und sofort ist er weg.

Tja, vergiss es! Dann platzt der Termin.

Plötzlich dreht sich der Wind und sie Sonne verschwindet.

Es herrscht Zauermacht.

Trau dich nur, komm vorbei.

Geh zu Teppichverleih

und flieg hin zur arabischen Nacht.

Arabische Nächte – wie die Tage vorher –

sind wie jeder weiß, viel heißer als heiß.

Und das immer mehr.

Arabische Nächte – scheint der Mond auf das Land –

Gewarnt sei der Tor, der hier was verlor.

Im ewigen Sand.“

Aladdin

Animation, 1992

Auch wenn ich Aladdin als Helden ziemlich uninteressant und die Liebesgeschichte zwischen ihm und Prinzessin Jasmin eher langweilig fand (und finde), gehört der Film trotzdem zu meinen Lieblings-Disneyfilmen. Und das hat einen ganz einfachen Grund:

Der Dschinni (im Original gesprochen und gesungen von Robin Williams) ist einfach nur zum Totlachen! Herrlich überdreht und nicht nur für Kinder irrsinnig witzig.  Jahre später habe ich mir den Film dann auch im englischen Originalton angeschaut und muss entgegen meiner allgemeinen Meinung zugeben, dass die Tonspur hier einen großen Unterschied macht. Denn „Aladdin“ ist im Original tatsächlich noch besser ist als die deutsche Synchronfassung. Robin Williams hebt den Film nur mit seiner Stimme noch mal auf ein ganz neues Niveau.

Neben dem Dschinni hatte mich damals auch der böse Dschafar so richtig in seinen Bann gezogen. Während die Dialoge mit seinem vorlauten Papagei Jago auch witzig waren, hatte ich beim großen Finale wirklich Angst, als sich der Zauberer in eine riesige Schlange verwandelt und es zum Endkampf kommt.

Ein weiteres wichtiges Merkmal der alten Disneyfilme ist die Filmmusik, die in den Klassikern wie „Der König der Löwen“, „Das Dschungelbuch“ oder „Die Schöne und das Biest“ liebevoll in die Geschichten eingebaut wurden. Auch in „Aladdin“ fand und finde ich die Lieder von Alan Menken sehr gelungen. Vielleicht mit Ausnahme des Songs „A whole new world“ (In meiner Welt).

Unter dem Strich gehört „Aladdin“ meiner Meinung nach wie bereits erwähnt auch heute noch zu den besten Disneyfilmen. Auch wenn ich mich an das Kinoerlebnis als solches nur noch sehr bruchstückhaft erinnere, war der Film mein erster Kinobesuch und birgt damit natürlich auch einen gewissen nostalgischen und emotionalen Wert.

Nächste Woche geht es übrigens um die Frage:

Welchen Film hast du am häufigsten gesehen?

Bis dahin liken, folgen und kommentieren nicht vergessen! 🙂

Eine Übersicht zu allen Artikeln des Projekt findet ihr hier –>

Euer Ma-Go

Advertisements

6 Antworten zu “Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (6)

  1. Hallöchen Marco,
    den Film „Aladdin“ habe ich noch nie gesehen, nur die Serie, die war ganz witzig! 🙂
    Mein allererster Kinofilm sollte „Kevin – Allein zu Haus“ werden, da das KIno damals aber irgendwelche Abspielprobleme hatte, wurde daraus „Werner-Beinhart“. Ich fand den als Kind damals fruchtbar! 😦
    LG Melli

    Gefällt 1 Person

    • Witzig, dass du dich da noch so genau daran erinnerst 😉
      „Werner“ ist natürlich nicht unbedingt ein Kinderfilm. Und wenn du Disneyfilme magst, solltest du Aladdin echt nachholen. Die Serie habe ich als Kind auch gesehen. Fand sie aber nicht so gut wie den Film. 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Aladdin hab ich tatsächlich das erste Mal vor ein paar Wochen gesehen. In meiner Kindheit ist das irgendwie an mir vorbeigegangen.
    Ich könnte ehrlich gesagt gar nicht sagen, was mein erster Kinofilm war, müsste dazu wohl meine Mama befragen^^

    Gefällt mir

  3. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (7) | Ma-Go Filmtipps

  4. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (11) | Ma-Go Filmtipps

  5. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (31) | Ma-Go Filmtipps

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s