31 Tage – 31 Filme (5)

5. Welcher Film erinnert dich an jemanden?

Hallo Filmfreunde,

nach zwei eher unangenehmen Fragen nun endlich wieder eine sehr schöne. Ich denke jeder von uns kennt das, wenn ein Film oder zumindest eine Filmfigur uns an eine bestimmte Person oder ein Ereignis in unserem Leben erinnert. Das kann die böse Hexe in einem Märchen sein, die optisch ein wenig an die alte Grundschullehrerin erinnert. Oder der schmierige Schurke, der irgendwie Ähnlichkeit mit dem Ex-Freund aufweist. Vielleicht erinnert der superlässige Geheimagent uns ja auch an uns selbst, in einer Zeit in der wir noch nicht so spießig waren wie heute. Ich widme diesen Beitrag meinem alten Freund Dominic, den ich mittlerweile seit 25 (!) Jahren kenne. Welcher Film mich an den Burschen und unsere Freundschaft erinnert, erfahrt ihr hier in meiner Antwort:

Teenage Mutant Ninja Turtles

Action-Komödie

Mit Megan Fox, William Fichtner und den Turtles

Zur Handlung: Die Turtles sind genmanipulierte humanoide Riesenschildkröten, die in der Kanalisation New Yorks leben und die Welt vor üblen Bösewichtern wie dem fiesen Shredder beschützen. Noch Fragen?

Freunde, wurde der Film von Kritikern und Fans in der Luft zerrissen.

Raphael hat scheinbar als Kind einige Fruchtzwerge gefuttert. Immerhin ist er über drei Meter groß. Auch der regelmäßige Gang ins Fitness-Studio hat sich scheinbar gelohnt...

Raphael hat scheinbar als Kind einige Fruchtzwerge gefuttert. Immerhin ist er über drei Meter groß. Auch der regelmäßige Gang ins Fitness-Studio hat sich scheinbar gelohnt…

Bereits bevor der Film anlief, motzten die Leute über die neue Optik der Turtles, die zugegebener Maßen nicht mehr an Schildkröten, sondern viel mehr an Hulks mit bunten Augenmasken erinnert. Auch die Anmut und Geschicklichkeit einer Ninja-Truppe haben die vier Brüder in ihrem neuesten Film scheinbar abgelegt und sind nun eher brachiale Schläger, die riesige Frachtcontainer durch die Gegend schleudern.

Ein Transformer? Iron Man 2.0? Nein, es ist der Shredder!

Ein Transformer? Iron Man 2.0? Nein, es ist der Shredder!

Meister Splinter lernt die traditionelle Kampfkunst aus einem Bilderbuch und findet die Waffen seiner Turtles mal eben auf einem Haufen in der Kanalisation rum liegen. Der Shredder hat neuerdings einen Kampfanzug, mit dem er locker Iron Man persönlich in Scheiben schneiden könnte. Seine Pläne sind aber glücklicher Weise genauso wenig durchdacht wie in den alten Filmen, Hörspielen und Comics. Scheinbar hat der Gute in seiner Freizeit auch „The Amazing Spider Man“ gesehen. Denn sein Plan und der damit verbundene Showdown im Film wurde beinahe identisch von dort übernommen.

Der Film ist insgesamt durch unfassbar krasse Logiklöcher und gravierende Fehler so durchsiebt wie ein schweizer Käse. Und dennoch hatten wir im Kino einen Riesenspaß!

Auch wenn der Film unter objektiven Betrachtungen ein absoluter Flop und vielleicht sogar eine echte Beleidigung an die Intelligenz der Zuschauer ist, erinnert mich der Film daran, wie mein Freund Dominic und ich irgendwann in den frühen 1990ern mit unseren Turtle-Actionfiguren unsere Lieblingshörspielkasetten nachspielten.

Auf ihn mit Gebrüll! Hackt dem Shredder die Beine ab!

Auf ihn mit Gebrüll! Hackt dem Shredder die Beine ab!

An manchen Tagen dachten wir uns auch einfach eigene Geschichten aus, die dann mit Hilfe der Figuren inszeniert wurden.

Was Bebop und Rocksteady in ihrer Freizeit treiben, ist natürlich ihnen überlassen.

Was Bebop und Rocksteady in ihrer Freizeit treiben, ist natürlich ihnen überlassen.

Da wir viele der Figuren doppelt besaßen, konnte in unserem Turtle-Universum auch mal Leonardo gegen Leonardo-2 kämpfen, April O’Neill der Kopf abgetrennt werden und der Shredder auch mal einen Turtle töten. Im Nachhinein betrachtet waren unsere Folgen ohnehin viel spannender und dramatischer als die Vorlagen. Bei uns wechselten die Turtles auch mal ihre Waffen und konnten verletzt werden. Es verlief nicht alles immer nach den gleichen Schemata und alles war irgendwie einfach witziger.

Leonardo ist ein Lüstling. Selbst Schuld, April! Arsch frisst Hose...

Leonardo ist ein Lüstling. Selbst Schuld, April! Arsch frisst Hose…

In einer Freundschaft geht es darum auch mal über Fehler hinwegsehen zu können, nicht alles so ernst zu nehmen, Spaß zu haben und Zeit miteinander zu verbringen. All das haben wir bei der Sichtung der Turtles im Kino miteinander erlebt. Deshalb hatte ich trotz der eklatanten Mängel, die der Film eindeutig aufweist, meine Freude damit. Dazu braucht man aber eben diesen persönlichen Bezug zum Film.

In diesem Sinne: Auf Die Freundschaft!

COWABUNGA!!!

P.S: Lieber Dominic, danke für die hübschen Fotos der Figuren. Nicht zu fassen, dass du die immer noch hast. Nicht vergessen: Der neue Turtles-Film kommt 2017! Jetzt aber erst mal „Jurassic World“ zusammen! Ich freu mich 🙂

Guardians of the Galaxy“ war übrigens nicht so der Brüller…

Nächste Woche geht es übrigens um die Frage:

Welcher war der erste Film, den du im Kino gesehen hast?

Bis dahin liken, folgen und kommentieren nicht vergessen! 🙂

Eine Übersicht zu allen Artikeln des Projekt findet ihr übrigens hier –>

Euer Ma-Go

Bildquelle: www.teenagemutantninjaturtlesmovie.com

Privatarchiv des Dominic G. 😀

Advertisements

7 Antworten zu “31 Tage – 31 Filme (5)

  1. Hallo Mago,

    erstmal schöner Text, kann dir da nur zustimmen.
    Neben den Figuren und der Animationsserie der Turles waren es wirklich auch gerade die Hörspiele welche extrem gefesselt haben. Ich habe letztens mal 5 Stück wieder abgespielt und die sind immer noch der Hammer!!! Shredder ist und bleibt einfach der zentrale Witz an der Sache : D
    Beispiele:
    Shredder zu Bebop: „Sei ruhig du Schlachtvieh!“
    Meine lieblingssätze sind aber immer noch von Shredder: „…du Produkt eines…“
    Früher war man da nicht so zimperlich wie heute mit der Wortwahl bei Kinderhörspielen!!! : D

    Ansonsten reicht es echt weit zurück. Begonnen haben wir im Kindergarten,
    4 Freunde / 4 Turtles. Das hat damals schon gepasst! Naja ab und an musste jemand Splinter sein… hahaha [ Du weiß was ich meine… ]
    2 Freunde sind greifbar übrig, die anderen bleiben zumindest in Gedanken erhalten. Von vielem auf dem Weg des Erwachsenwerden ist ein Gedanke, Geruch oder Gefühl übrig gelieben und so auch bei den Turtles! Dieses ruft man sich gerne über Filme oder andere Momente wieder in Gedanken.

    Gerade weil wir viel damit verbinden ist die Art des Film eigentlich fast schon egal, oder? Alles weckt ein Stück der Vergangenheit und damit eine wirklich tolle Zeit!
    Während und nach dem Film waren meine Gedanken eher bei alten Zeiten und alten Freunden als bei der aktuellen Handlung. Diese war ja wirklich auch ziemlich… naja…flach.. Danke nochmal M.Bay…

    Jurassic World! Yeah!!! ab gehts!!! Bääm!!!

    Guardians of the Galaxy ist schon gut, ich hab halt eine Affinität zu Marvel, die fehlt dir ; ) Ein paar Momente, wenn man den Film Komödie / Parodie betrachtet, waren schon ganz lustig…

    Plan mal nebenbei den Film mit Schwarzenegger und der Zombie-Tochter ein!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Ach herrlich, die Turtles-Actionfiguren. Da werden Erinnerungen wach! 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (7) | Ma-Go Filmtipps

  4. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (20) | Ma-Go Filmtipps

  5. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (31) | Ma-Go Filmtipps

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s