Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (4)

4. Welchen Film könntest du dir kein zweites Mal ansehen?

Nicht zu fassen. Das ist jetzt schon die dritte schwierige Frage hintereinander. Dieses Mal aber nicht, weil ich mich nicht entscheiden kann, sondern viel mehr weil mir da überhaupt kein Film einfallen will. Selbst meinen frisch gekürten Hassfilm aus meinem Beitrag zu Tag 3 würde ich mit einem guten Freund noch mal anschauen. Mit einem sehr guten Freund. Wenn er mich lieb fragt. Ganz lieb. Und ich gut drauf bin. Aber es wäre doch gelacht, wenn ich nicht doch zumindest einen Film gefunden hätte, den ich wirklich nicht noch einmal sehen will. Welcher das ist, erfahrt ihr hier.

Gesichter des Todes

(Pseudo) Dokumentation, 1978

canvas

Verkehrsunfälle, Tierschlachtungen, Selbstmorde, Kriegsopfer und andere Arten des Ablebens dokumentiert und zu einem 100-minütigem „Film“ zusammengestückelt. So muss man „Gesichter des Todes“ leider zusammenfassen. Während Tierschlachtungen in Dokumentationen häufig gezeigt werden, um auf Missstände in der Nutztierhaltung aufmerksam zu machen, verfolgt dieser Film überhaupt kein übergeordnetes Ziel. Es geht lediglich darum zu zeigen, wie Menschen (und Tiere) in die Tiefe stürzen, verbrennen oder auf sonstigem Wege ums Leben kommen. Obwohl einige Szenen nachgestellt wurden, greift der Film dabei zum Großteil auf authentisches Filmmaterial zurück, das in den meisten Fällen von Amateurfilmern aufgenommen wurde. Viel mehr möchte ich über diesen Film gar nicht berichten. Ich weiß auch gar nicht mehr welchen der vier (!) Teile ich gesehen habe. Als Teenager hatte der Film wahrscheinlich noch den Reiz des Verbotenen. Doch als Erwachsener würde ich mir den Film, der letztendlich nichts weiter als ein abartiges Voyeurismus-Video ist, nicht noch mal anschauen. Also merkt euch: Wenn euch jemand zu einer „Gesichter des Todes“ Nacht einlädt, wird es mal wieder Zeit die Fenster zu putzen oder den Keller zu streichen. All jene, die trotz meiner Warnung immer noch einen Ausschnitt des Films sehen wollen, seien auf Youtube verwiesen. Dort findet man den einen oder anderen Clip aus dem Film. Ich verlinke hier jedoch bewusst nichts. Nächste Woche widme ich mich dann dem fünften Teil und der Frage:

„Welcher Film erinnert dich an jemanden?“

Bis dahin liken, folgen und kommentieren nicht vergessen! 🙂

Eine Übersicht zu allen Artikeln des Projekt findet ihr übrigens hier –>

Euer Ma-Go

Bildquelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gesichter_des_Todes

Advertisements

8 Antworten zu “Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (4)

  1. Beim Lesen des Inhalts schoss mir gleich ein alternativer Titel ein, den ich auch hätte bringen können: „Men behind the Sun“. Ist zwar etwas vollkommen anderes als „Gesichter des Todes“, aber auch da war es der Reiz des (widerlich) verbotenen, der einen durch den Film zerrte… Manche Filme muss man einfach nicht verstehen…

    Gefällt mir

  2. Gesichter des Todes hab ich früher mal gesehen. Meine Eltern hatten sich den glaub ich mal aus der Videothek ausgeliehen. Natürlich durfte ich den Film nicht gucken, aber die Neugierde war natürlich groß. Und als sie außer Haus waren und der Videorecorder für ein Kind leicht zu bedienen war, musste ich mir das mal anschauen. Und ganz ehrlich, besser ich hätte die Finger davon gelassen. Als Kind denkste ja noch, alles gezeigte wäre echt. Ich musste noch Tage lang an diesen Film denken, die Bilder wollten nicht aus meinem Kopf verschwinden. Definitiv ein Film, den die Welt nicht braucht!

    Gefällt mir

  3. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (31) | Ma-Go Filmtipps

  4. Uh…da kann ich mich auch noch erinnern – damals ein Hype…wenn man nicht hinter verborgener Hand mitreden konnte….hmhm….Jetzt sehe ich es auch so….da schau ich lieber lustige Tiervideos bei youtube 😉

    Gefällt 1 Person

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s