Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (1)

Frage 1: Welchen Film hast du zuletzt gesehen?

Hallo Filmfreunde,

wie ihr ja mittlerweile wisst, gehe ich ab und an, wenn die Sterne günstig stehen, auch mal ins Kino. Gestern Abend war es dann mal wieder so weit und deshalb kommt der erste Beitrag des „31 Tage -31 Filme“ Projekts auch erst heute.

Auf geht’s: Diesen Film habe ich zuletzt gesehen:

20150501_233138

Fast and Furious 7

Action, 2015

Mit Vin Diesel, Paul Walker, Jason Statham

Kurzinhalt und Trailer

Nachdem Dom (Vin Diesel) und seine Crew im sechsten Teil der Serie Owen Shaw zur Strecke brachten, sinnt nun dessen Bruder Luke (Jason Statham) auf Rache. Eine rasante (Verfolgungs)jagd auf Leben und Tod nimmt ihren Lauf um den gesamten Globus.

Meine Gedanken zum Film:

Fast and Furious 7 ist überraschender Weise kein Film über den man sich tiefgründige Gedanken machen muss. Wer sich neue Erkenntnisse über das Universum und dessen Zusammenhänge erhofft wird wahrscheinlich bitter enttäuscht werden. Wer rasante Auto-Action und krachende Streetfights sehen will, kommt auf seine Kosten. Da über den Film bereits viel erzählt und geschrieben wurde, verzichte ich auf eine ausführliche Kritik des Films und mache es kurz.

Als die Fast and Furious Reihe 2001 startete, konnte ich mit dieser Art von Filmen nicht viel anfangen. Schnelle Autos schön und gut, aber Autorennen und Gridgirls muss ich mir in einem Film nicht unbedingt antun. Trotzdem habe ich (wenn ich mich recht erinnere) alle Teile gesehen. Gefallen haben mir aber nur Teil 5 und 6. Fast and Furious 7 war dann nun der erste Teil der Reihe, der mich tatsächlich ins Kino locken konnte.

Und unter dem Strich hat der Streifen wirklich Spaß gemacht. Nicht zuletzt deshalb, weil die langweiligen Autorennszenen in den Hintergrund rücken und damit Platz machen für eine Menge knackigen Geballers und fliegender Fäuste. Allerdings wirkt der Film hier und da inhaltlich ein wenig überladen und die Coolness der Figuren an einigen Stellen maßlos übertrieben. Vor allem der mysteriöse Mr. Nobody (Kurt Russell) ist dabei zu nennen, der von einer Kugel getroffen schwer verletzt noch die Zeit findet lässig zu zwinkern.

Ein Faustpfand, mit dem der Film auf jeden Fall punkten kann, sind zwei meiner persönlichen Lieblings-Action-Darsteller: Dwayne „The Rock“ Johnsson und Jason Statham. Gerade letzterer hat mich in seiner Rolle als eiskalter und gewissenloser Bösewicht komplett überzeugt.

Obwohl die Franchise mit Paul Walker, der während der Dreharbeiten des Films bei einem Autounfall tödlich verunglückte, eines seiner Gesichter verloren hat, wurde Fast and Furious 8 bereits angekündigt. Dabei muss man aber hoffen, dass die Macher den Spannungsbogen nicht noch weiter dehnen und möglicher Weise dann sogar überspannen. Denn gerade die Actionszenen in Fast and Furious 7 waren z.T. schon fast lächerlich unrealistisch. Sollte der achte Teil versuchen diesbezüglich noch eine Schippe drauf zu legen, könnte der Schuss schnell auch nach hinten losgehen.

Fazit:

Insgesamt ein gelungener Abschied für Paul Walker, in dem es noch mal richtig knallt, kracht, brummt und dröhnt. Nichts für cineastische Ästheten, aber Freunde des brachialen Action-Kinos kommen sicherlich auf ihre Kosten.

Meine Wertung: Note 2-

Das war also Teil 1 des Projekts „31 Tage – 31 Filme“. Nächste Woche widme ich mich dem zweiten Teil und der Aufgabe:

„Nenne deinen Lieblingsfilm“

Bis dahin liken, folgen und kommentieren nicht vergessen! 🙂

Euer Ma-Go

Advertisements

5 Antworten zu “Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (1)

  1. Hui, da haben wir ja fast zur selben Zeit unseren Artikel veröffentlicht ;). https://leberwurschtjoe.wordpress.com/2015/05/02/31-tage-31-filme-1-frage/

    Gefällt 1 Person

  2. Und es läuft, yeah!
    Schon nach dem ersten Hinweis hatte ich den Verdacht, dass es der sein könnte, nach dem zweiten war es dann klar. 🙂
    Die Kritik lässt sich unterschreiben, auch wenn ich Kurt Russells Coolness noch immer super sympathisch finde, was über diese muffigen Logiklöcher hinwegträgt.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Blogprojekt: 31 Tage – 31 Filme (31) | Ma-Go Filmtipps

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s