Filmkritik: Die Trauzeugen AG

Hallo Filmfreunde,

kennt ihr dieses Gesicht?

Pennys MimikRichtig, das ist Penny (Kaley Cuoco-Sweeting) aus The Big Bang Theory in einer Szene der Serie, in der sie mal wieder genervt von Sheldon aus der Wäsche guckt. Genauso schaut sie allerdings auch, wenn ihr das Essen nicht schmeckt, sie einen bissigen Witz auf Kosten von Howard macht, ihrem Freund Leonard mit Sexentzug droht oder einfach nur Auto fährt. Hochgezogene Augenbraue, hochgezogene Oberlippe und ausgeschöpft ist das Repertoire auch schon. Neuerdings ist das auch Kaleys Gesicht, wenn sie in einer Komödie namens „Die Trauzeugen AG“ mitspielen darf und dem Zuschauer wie gewohnt ihr brillantes Mimik- und Schauspieltalent offenbart. Na schön, ihr habt mich erwischt. Ich bin kein Kaley Cuoco Fan. Ob der Film trotz einer miserablen Nebendarstellerin bei mir punkten konnte, erfahrt ihr hier.

Die Trauzeugen AG

Komödie, 2015

Kurzinhalt und Trailer

Zwei Wochen vor seiner Hochzeit braucht Doug (Josh Gad) dringend einen Trauzeugen. Genau genommen sogar sieben. Da er selbst keine Freunde hat, engagiert er den smarten Jimmy (Kevin Hart), der sich gegen Bezahlung als bester Freund und Trauzeuge ausgibt, um die Hochzeit zu retten.

Meine Gedanken zum Film:

Mein erster Gedanke war: Moment mal! Ein Kerl ohne Freunde braucht für seine Hochzeit einen Trauzeugen? Das hab ich doch schon mal gesehen?! Richtig, in der Komödie „Trauzeuge gesucht“ mit Paul Rudd und Jason Segel. Genauso wie dort, geht es in „Die Trauzeugen AG“ um die wahre Liebe, um echte Freundschaft, Selbstverwirklichung und natürlich ums Heiraten.

Trauzeuge gesucht“ fand ich überraschender Weise ziemlich amüsant. Aber braucht es noch einen Film wie diesen? Eindeutig nein! Die Trauzeugen AG“ bietet nämlich rein gar nichts, was es nicht in ähnlichen Filmen bereits gegeben hätte. Es wirkt sogar so, als hätte man die besten Teile aus Hangover, Die Wedding Crashers und eben Trauzeuge gesucht in den Küchenmixer gesteckt und ordentlich durchgerührt.

Auch wenn man einige der Gags (sowie eigentlich die komplette Handlung) bereits aus großer Entfernung auf einen zukommen sieht, hält der Filme doch einige Lacher bereit. Allerdings viel zu wenige und viel zu weit über den gesamten Film zerstreut.

Was den Film zumindest einigermaßen rettet ist, dass er auf zugegebener Maßen witzige Art und Weise zeigt, wie verlogen und kommerzialisiert mittlerweile Hochzeiten sind. „Hochzeiten sind nur für Frauen“ und Männer haben gefälligst alles dafür zu tun, dass der Hochzeitstag DER Tag im Leben der Braut wird. Die Figur des schwulen Wedding-Planers Edmundo (Ignacio Serricchio) verkörpert diese Kritik wirklich witzig und ist damit einer der wenigen Lichtblicke des Films.

Fazit:

Obwohl einige Szenen direkt die Lachmuskeln stimulieren, hat man alles was „Die Trauzeugen AG“ für uns bereit hält schon hundert mal (besser) gesehen. Dadurch ist der Film zwar phasenweise lustig, aber emotional überhaupt nicht packend, überraschend oder gar innovativ. On top gibt es noch eine fast schon absurd schlechte Kaley Cuoco als künftige Braut und man erhält eine unterdurchschnittliche Komödie.

Meine Wertung: Note 4-5

Wie ist eure Meinung zum Artikel und zum Film?

Gelungener Beitrag? Dann „folgen“ nicht vergessen, „gefällt mir“ klicken, kommentieren und mit Freunden teilen. 🙂

Alle bisher auf dieser Seite veröffentlichten Filmkritiken gibt es hier.

Um keine neuen Kritiken und Filmtipps zu verpassen, einfach hier auf Facebook oder hier auf Twitter folgen.

Vielen Dank!

Advertisements

9 Antworten zu “Filmkritik: Die Trauzeugen AG

  1. Danke für die Einschätzung – bestätigt in etwa meine vermuteten Gedanken, was den Film angeht. Ich finde Kevin Hart ja auch nicht übermäßig witzig, in den USA wird er ja doch sehr abgefeiert. Ich schätze mal, das ist ein Produkt des anders funktionierenden Humors da.

    Und zu Kaley Cuoco: Interessant, Deine Gedanken zu ihr 😀 Ich finde sie bspw. in BBT eigentlich relativ passend – nicht überragend, aber passend. Zeigt aber auch, dass so eine Sitcom und ein Kinofilm (auch wenn es ebenfalls nur eine Komödie ist) zwei Paar Schuhe sind, was so die Anforderungen anbelangt.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Mein Kinojahr: Februar | Ma-Go Filmtipps

  3. Wer vor dem Kauf einer Kinokarte wissen möchte, ob dieser Film für ihn geeignet ist, kann den Test hier machen: https://kinogucker.wordpress.com/2015/03/04/die-trauzeugen-ag/

    Gefällt mir

  4. Pingback: haltstop | Unfassbar vage Kino-Previews: KW 11

  5. hm, also ich hab den Film nicht also sooo negativ empfunden… hier meine Kritik: https://shalimasfilmweltenkritik.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=193&action=edit

    Gefällt mir

  6. Pingback: Es ist Blödsinn…die neuen Serien-Welle zu hypen | haltstop

  7. Pingback: Die 10 schlechtesten Filme 2015 | Ma-Go Filmtipps

Ja, hier darfst du gerne etwas schreiben. Trau dich! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s