Ma-Go’s Mixtape: Track 12

Hallo Filmfreunde,

in aller Kürze habe ich mal wieder etwas Musik für euch auf mein Mixtape gepackt. Schließlich habe ich kürzlich den Film „Kick Ass“ zum zweiten mal gesehen und da finden sich auf dem Soundtrack ja bekanntlich ein paar sehr knackige Stücke. Dieser hier hat es auf mein Mixtape geschafft:

Track 12:

The Dickies – „Banana Splits“

Aus dem Film „Kick Ass“

Weiterlesen

Advertisements

Tolle Filme, die noch älter sind als ich (20)

Hallo Filmfreunde,

zur Feier meines Jubiläumjahres habe ich diese kleine Beitragsreihe gestartet, in der ich euch 30 Filme vorstellen möchte, die trotz ihres hohen Alters sehr unterhaltsam und liebenswert sind. So wie ich eben.

Vielleicht fühlt sich der Eine oder Andere beim Lesen ja weniger alt, wenn er sieht was für tolle Filme es gibt, die auch schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel haben. So wie dieser Filmklassiker hier:

„Der Wolfsmensch“ (1941)


Weiterlesen

Das Goldene Lesezeichen: November 2017

Goldenes Lsezeichen

Hallo Filmfreunde,

ein weiterer Monat ist vorbei und somit wird es wieder Zeit meinen persönlichen Libelingsartikel auszuzeichnen. In aller Kürze möchte ich mein Goldenes Lesezeichen an ein sehr lesenswertes Portät über den großen Boris Karloff vergeben. Auf Duoscope – Der etwas andere Filmblog findet ihr eine interessante Zusammenfassung über das Leben und das Werk des Schauspielers, der vor allem durch seine Rolle als Frankensteins Monster bekannt wurde. Eine Rolle, die ihm zu Weltruhm verhalf und gleichzeitig in eine berufliche Sackgasse manövrierte. Unbedingt mal reinlesen.

Mein Goldenes Lesezeichen November 2017 geht an:

Porträt: Boris Karloff – Festgeschnürt im Korsett des Grauens

Filmlogbuch #1: 10 kurze Kurzkritiken

Hallo Filmfreunde,

nachdem ich bei einigen meiner Lieblingsblogger/innen das in vielerlei Hinsicht praktische und sinnvolle Format der Kurzkritik zu Filmen entdeckt habe, beschloss ich eine solche Rubrik auch hier auf meiner Seite einzuführen. Da ich neben dem leidenschaftlichen Filmegucken und Leutenerven auch ein paar anstrengenden Verpfichtungen nachkommen muss, fehlt mir oftmals die Zeit (und manchmal auch die Lust) über jeden Film zu schreiben, den ich mir so anschaue. Nicht dass alle Filme eine Grundlage dafür bieten würden. Wie dem auch sei. In meinem Filmlogbuch werde ich ab jetzt alle Filme festhalten, die ich mir zu Gemüte führe. Immer wenn ich 10 Filme zusammen habe, werde ich einen Eintrag vornehmen, in dem ich wirklich kurz auf die gesehenen Filme eingehen werde und gegebenenfalls eine Empfehlung aussprechen. Dabei unterscheide ich zwischen „Highlights“, „kann ich empfehlen“, „ganz nett“, „eher schwach“ und „Klobürsten“. Über einzelne Filme werde ich natürlich auch weiterhin ausführlich berichten. Sofern es etwas dazu zu sagen gibt. Dann also viel Spaß mit meinem ersten Eintrag ins Filmlogbuch. Dieses mal mit folgenden Filmen:

Weiterlesen

Terminator Genisys: Wenn ein Reboot Vergangenheit und Zukunft eines Franchise verpfuscht

© Paramount

Hallo Filmfreunde,

in den letzten Tagen gab es einige neue Infos zum geplanten Terminator 6 und der damit einhergehenden neuen Trilogie von und mit James Cameron, dem Schöpfer des ursprünglichen Universums. Ich habe kürzlich „Terminator Genisys“ gesehen und frage mich seitdem, ob überhaupt noch jemand weitere Fortsetzungen sehen will und ob sich Cameron mit diesem Projekt wirklich einen Gefallen tut. Denn auch wenn der fünfte Teil der Terminator-Reihe meiner Meinung nach nicht so schlecht ist wie es die zahlreichen negativen Kritiken vermuten lassen, schafft der Film auf jeden Fall ein paar grundlegende Probleme für sich selbst und die geplanten Nachfolger. Lasst uns also heute über „Terminator Genisys“ tratschen.

Weiterlesen

Ma-Gos Mixtape: Track 11

Hallo Filmfreunde,

ich weiß gar nicht, ob man das öffentlich zugeben darf. Aber ich habe gestern den Film „Feuchtgebiete“ gesehen. Von euch wahrscheinlich keiner, oder? 😉 Jedenfalls habe ich dort ein Lied entdeckt, dass ich so schön fand, dass ich es auf mein Mixtape packen muss.

Mein Track 11:

Ezra De Zeus – Wetlands

Aus dem Film „Feuchtgebiete“

 

So langsam habe ich das Gefühl ein Muster in meiner Songauswahl zu erkennen. Zumindest tauchen in den bisherigen Stücken ziemlich viele Synthie-Elemente auf. So auch hier wieder. Als ich übrigens Charlotte Roches Buch vor einigen Jahren gelesen habe, war ich sehr amüsiert ob der unfassbaren Anzahl an Perversitäten und Absonderlichkeiten, die in „Feuchtgebiete“ beschrieben werden. Das muss man sich erst mal alles ausdenken. Den Film fand ich nicht so lustig. Dafür kam mir der Gedanke, dass hinter den ganzen Körperflüssigkeiten und Exkrementen vielleicht doch noch mehr steckt. Vielleicht handelt es ja bei der Analfissur und den Hämorrhoiden der Protagonistin Helen ja um eine Art Metapher für seelische Verletzungen wie erlebte Einsamkeit, die man so mit sich rumträgt. Vielleicht geht es aber auch nur um Schmuddelkram. Wer weiß. Der Song von Ezra De Zeus jedenfalls ist eindeutig klasse. Viel Spaß.

 

Bisheriges Mixtape:

Alle bisherigen Songs zum Durchhören

 

Blogger Recognition Award

blogger-recognition-award-logo

Hallo Filmfreunde,

gibt es eigentlich etwas Cooleres als für einen Award nominiert zu werden? Richtig. Zwei mal für einen Award nominiert zu werden. Und genau das ist mir diese Woche passiert, nachdem ich diesbezüglich seit längerem konsequent ignoriert wurde 😛

Vielen Dank an den Filmlichter und Der Stigler, die mich jeweils für den Blogger Recognition Award nominiert haben. Ich bin sehr erfreut 🙂

Der Blogger Recognition Award ist eine Aktion, bei der man Blogs, die man besonders anerkennen und wertschätzen möchte erwähnt und verlinkt und ein paar Tipps für neue Blogger gibt. Hier sind die Regeln:

1. Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn. [check]
2. Schreibe einen Beitrag, um deinen Award zu präsentieren.
3. Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast.
4. Gib zwei Ratschläge für neue Blogger.
5. Nominiere 15 andere Blogger für diesen Award.
6. Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweiligen Personen wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award.

 

Wie ich mit dem Bloggen angefangen habe Weiterlesen